Probleme mit Zeitgleichung

28/12/2010 - 13:42 von Peter Obermann | Report spam
Hallo Himmelsfreunde,

ich befasse mich derzeit mit der Zeitgleichung zur Umrechnung
von wahrer (Sonnen-) in mittlerer (Uhren-)Zeit bei Sonnenuhren.
Halte mich dabei an Wikipedia (Zeitgleichung). Habe dabei das
erste Problem mit der Korrektur der Elliptizitàt der Erdbahn.
Da müsste m.e. die grösste Korrektur (Zeitgleichung) im Perihel
bzw. Aphel (grösste Abweichung von mittlerer Geschwindigkeit)
liegen. Liegt aber im Bereich von Frühlings- bzw. Herbstpunkt
(mittlere Geschwindigkeit ).
Kann mir das jemand begründen bzw. eine URL nennen, die
das kann?

Clear Sky: Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Nordhaus
28/12/2010 - 17:48 | Warnen spam
Am 28.12.2010 13:42, schrieb Peter Obermann:

Hallo Himmelsfreunde,

ich befasse mich derzeit mit der Zeitgleichung zur Umrechnung
von wahrer (Sonnen-) in mittlerer (Uhren-)Zeit bei Sonnenuhren.
Halte mich dabei an Wikipedia (Zeitgleichung). Habe dabei das
erste Problem mit der Korrektur der Elliptizitàt der Erdbahn.
Da müsste m.e. die grösste Korrektur (Zeitgleichung) im Perihel
bzw. Aphel (grösste Abweichung von mittlerer Geschwindigkeit)
liegen. Liegt aber im Bereich von Frühlings- bzw. Herbstpunkt
(mittlere Geschwindigkeit ).
Kann mir das jemand begründen bzw. eine URL nennen, die
das kann?



Grob gesprochen (ohne Berücksichtigung der Zeitgleichungs-Komponente
wegen der ungleichmàßigen Bewegung in Rektaszension auf der Ekliptik):
Die größte Korrektur kann nicht im Perihel bzw. Aphel selbst sein, denn
solange die Erde schneller (bzw. langsamer) làuft als im Durchschnitt
addieren bzw. subtrahieren sich die Korrekturen auf. Das Maximum der
Abweichung ist zu den Zeitpunkten erreicht wo die Erde die
durchschnittliche Geschwindigkeit erreicht hat. Ab diesem Zeitpunkt
làuft die Erde wieder langsamer (bzw. schneller) als im Durchschnitt und
der Überschuss bzw. das Defizit wird wieder abgebaut.

Thomas Nordhaus

Ähnliche fragen