Probleme nach GraKa-Tausch

20/02/2010 - 19:24 von Robert Meissner | Report spam
Hallo
auf meinem HP-Rechner mit Windows 7 Ultimate ging meine bisherige GraKa
NVidia kaputt.

Aus Kostengründen erwarb ich mir die ATI HD 4350.
Ich deinstallierte zuerst die Treiber den NVidia mit DriverSweeper 2.1
und nach Neubooten installierte ich die ATI-Treiber.

Der Prozess verlief ohne Fehlermeldung. Nach dem Neubooten lahmt der
Rechner und lt. Geràtemanager ist zwar die richtige Grafikkarte nun
angegeben mit Ausrufezeichen aber keine gültigen Treiber. Ich zog mir
also das neueste ATI-Catalyst-Paket runter, deinstallierte das vorherige
um die Prozedur zu wiederholen.

Die Fehlermeldung war aus dem Geràtemanager zwar weg, das System dennoch
ultralangsam,die Prozessorauslastung permanent bei 100% und wenn ich
unter Eigenschaften Bildschirm und Grafikkarte nachsehe ist dieser leer,
also keine Eintràge über Chiptyp,Speicher,DAC usw.
Ein erneutes Nachsehen im Geràtemanager zeigte nun auch wieder das
Ausrufezeichen bei der Grafikkarte an und Windows meldet das die
ATI-Grafiktreiber nicht geladen wurden und ich die Installation nochmals
ausführen müsse.
Was ich erfolgslos tat.

Und nun..wie weiter

Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Schneider
20/02/2010 - 20:28 | Warnen spam
Hallo,

"Robert Meissner" schrieb im Newsbeitrag
news:hlp9b6$ad1$03$
Hallo
auf meinem HP-Rechner mit Windows 7 Ultimate ging meine bisherige GraKa
NVidia kaputt.

Aus Kostengründen erwarb ich mir die ATI HD 4350.
Ich deinstallierte zuerst die Treiber den NVidia mit DriverSweeper 2.1
und nach Neubooten installierte ich die ATI-Treiber.

Der Prozess verlief ohne Fehlermeldung. Nach dem Neubooten lahmt der
Rechner und lt. Geràtemanager ist zwar die richtige Grafikkarte nun
angegeben mit Ausrufezeichen aber keine gültigen Treiber. Ich zog mir also
das neueste ATI-Catalyst-Paket runter, deinstallierte das vorherige um die
Prozedur zu wiederholen.

Die Fehlermeldung war aus dem Geràtemanager zwar weg, das System dennoch
ultralangsam,die Prozessorauslastung permanent bei 100% und wenn ich unter
Eigenschaften Bildschirm und Grafikkarte nachsehe ist dieser leer,



schau doch mal im Taskmanager nach, welche Anwendung die CPU-Leistung
braucht.

also keine Eintràge über Chiptyp,Speicher,DAC usw.
Ein erneutes Nachsehen im Geràtemanager zeigte nun auch wieder das
Ausrufezeichen bei der Grafikkarte an und Windows meldet das die
ATI-Grafiktreiber nicht geladen wurden und ich die Installation nochmals
ausführen müsse.
Was ich erfolgslos tat.



Die ATI 4350 lief bei mir ohne Probleme mit Windows 7.
Schon mit "Treiber aktualisieren" versucht oder die Bildschirm-Auflösung mal
runtergesetzt (max. 1920x1200)?
Richtige Version geladen (32 bzw. 64bit)?



Gruß
Marcel

Ähnliche fragen