Produktivitaet

08/12/2014 - 15:38 von Manuela Fiedler | Report spam
Hallo liebe Gruppe :)

Ich lese immer mal wieder die Produktivitàt von Apple-Software sei höher
als bei anderen Systemen, deswegen lohne sich der Aufpreis.

Was genau ist an der Apple-Software besser? Photoshop und Premiere gibt
es doch auch für Windows, ist da die Bedienung anders?

Dies ist kein "Trollversuch". Ich möchte lernen und wenn so viel Zeit
einzusparen ist, würde ich auch gerne einen iMac kaufen. Der sieht auch
viel hübscher aus als ein normales PC-Gehàuse...

Ciaoi
Manu
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
08/12/2014 - 16:42 | Warnen spam
Manuela Fiedler wrote:

Ich lese immer mal wieder die Produktivitàt von Apple-Software sei höher
als bei anderen Systemen, deswegen lohne sich der Aufpreis.



Ich hoffe dass die Produktivitàt der Benutzer von Apple-Software höher
ist.

Was genau ist an der Apple-Software besser?



Kommt drauf an welche du meinst. Das Betriebssystem hat für mich das
»best of all worlds« - ich habe eine gut bedienbare Oberflàche, muss
mich idR nicht mit Treibern und überhaupt wenig um das System kümmern,
habe aber doch ein echtes UNIX-Userland unter der Shell.

Photoshop und Premiere gibt es doch auch für Windows, ist da die Bedienung
anders?



Nein.

Dies ist kein "Trollversuch". Ich möchte lernen und wenn so viel Zeit
einzusparen ist, würde ich auch gerne einen iMac kaufen. Der sieht auch
viel hübscher aus als ein normales PC-Gehàuse...



Das beste am Mac ist die Integration von Hard- und Software. Das ist
kein hartes Killerkriterium wie "braucht 2 Liter Sprit weniger" oder
"fàhrt 30 km/h schneller". Aber Linux und Windows muss ich mich dauernd
ums System kümmern, beim Mac fast nie. Ich kann eine Platte aus einem
winzigen Mac mini ausbauen und in den allermeisten Fàllen an einen
riesigen iMac oder MacPro dranhàngen - und der startet sogar davon.
"Operating system not found", meine Lieblingsmeldung von PCs, seh ich am
Mac nie.

TimeMachine ist eine tolle Sache, der Migrationsassistent, mit dem man
Benutzer bei Rechnerwechseln superleicht umziehen kann, das
UNIX-Userland, homebrew fürs UNIX-Paketemanagement -- und trotzdem kann
ich Windows-Software im Fenster laufen lassen, Mac-Software auch, und
wenn ich will auch X11-Software.

Wenn deine Anforderungen an die Hardware halt nicht ins Raster passen,
das Apple dir mit den wenigen Modellen anbietet, dann muss man das
größere nehmen, und das wird dann teurer. Auf der anderen Seite ist in
20min geklàrt was du haben kannst, du mußt nicht zigtausend
Modellvariationen durchgucken.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen