Prof. Markus Lienkamp konstuiert Münchner Elektroautos - Aber ICH BIN DOCH Prof. Markus Lienkamp !!!

11/07/2013 - 19:43 von UK Number 1 | Report spam
Also nehmen wir mal 30 Babyzellen-Akkus mit 2000 mA/h.

Diese werden wohl so schwer sein wie ein Liter Milch im Tetrapack.

Ich würde sagen wir muten dem
Auto mal 200 kg Batterien zu, also 6000 Akkus = 12.000 Ampere pro Stunde.

Jetzt nehmen wir mal einen 220 V Staubsaugermotor = 1000 Watt = 1000 VA

1000 Watt sind aber 1,3 PS.

Wir brauchen aber im Straßenverkehr 39 PS, also 30.000 Watt.

Ähhh .. hab ich da falsch gerechnet ?
 

Lesen sie die antworten

#1 UK Number 1
11/07/2013 - 19:47 | Warnen spam
Am Donnerstag, 11. Juli 2013 19:43:38 UTC+2 schrieb UK Number 1:
Also nehmen wir mal 30 Babyzellen-Akkus mit 2000 mA/h.



Diese werden wohl so schwer sein wie ein Liter Milch im Tetrapack.



Ich würde sagen wir muten dem

Auto mal 200 kg Batterien zu, also 6000 Akkus = 12.000 Ampere pro Stunde.



Jetzt nehmen wir mal einen 220 V Staubsaugermotor = 1000 Watt = 1000 VA



1000 Watt sind aber 1,3 PS.



Wir brauchen aber im Straßenverkehr 39 PS, also 30.000 Watt.



Ähhh .. hab ich da falsch gerechnet ?






Übriges würde ich die 6000 Akkus leer in einer Kiste an einer Tankstelle rausrollen lassen und eine aufgeladene Kiste gleich wieder ins Auto reinschieben.

Ähnliche fragen