Professor Biebel und Dr Ducek arbeiten mit D-Mesonen

04/12/2014 - 04:10 von Ultrasaurus | Report spam
Zwischen diesen Wissenschaftlern und mir gibt es einen Unterschied : Diese machen in 10 Tagen keinen Fehler, und ich mache in 10 Tagen 9 Fehler.

Wir haben u.a. das Pi-Meson du etc., das K-Meson us oder ud, und das D-Meson mit Charm, uc oder dc.

6 Pi-Mesonen sind so schwer wie ein Proton.

-

Ein Meson ist natürlich nichts anderes als ein Zeiger-Ausschlag in einem Meßgeràt, etwa elektrisch in einem Drahtgitter, oder Wàrme in einem Calorimeter.


Ob man bei diesen Teilchen 2, 3, 4, oder 8 Quarks verwendet ist meiner Meinung nach Ansichtssache.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas PointedEars Lahn
04/12/2014 - 08:24 | Warnen spam
Ultrasaurus wrote:

Zwischen diesen Wissenschaftlern und mir gibt es einen Unterschied : Diese
machen in 10 Tagen keinen Fehler, und ich mache in 10 Tagen 9 Fehler.



Einsicht ist der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung.

Wir haben u.a. das Pi-Meson du etc., das K-Meson us oder ud, und das
D-Meson mit Charm, uc oder dc.

6 Pi-Mesonen sind so schwer wie ein Proton.



Nein. <http://www.wolframalpha.com/input/?...n+mass>

Ob man bei diesen Teilchen 2, 3, 4, oder 8 Quarks verwendet ist meiner
Meinung nach Ansichtssache.



Deiner Meinung mangelt es an (Sach)verstand.

PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.

Ähnliche fragen