Profilumleitung - Bitte um Empfehlung zum Vorgehen

05/10/2009 - 13:01 von Daniel Fisch | Report spam
Hallo,

gibt es eine Empfehlung, welches Vorgehen sinnvoll ist, wenn im
Netzwerk mit servergespeicherten Profilen gearbeitet wird und die User
sich von allen PCs anmelden können sollen?

Ich würde im AD für alle Benutzer die Profilumleitung aktivieren (Pfad
\\Server\Profile\%username%).

Dann würde ich Desktop und EigeneDateien per GPO in separate
Verzeichnisse auf dem Server legen (also \\Server\Benutzerdaten\ED und
\\Server\Benutzerdaten\Desk - den Unterordner muss und kann man bei
GPO ja nicht angeben).

Beim SBS 2008 kann man ja auch noch die Favoriten/Bilder/Musik
getrennt umbiegen, was ich ebenfalls machen würde.

So kàme es mir praktisch und aufgeràumt vor.

Was ist mit den Anwendungsdaten, was bringt es, diese noch zu
verlegen, wenn sowieso mit servergespeicherten Profilen gearbeitet
wird?

Mache ich etwas falsch bzw. unzweckmàßig?

Noch eine Grundsatzfrage - wie sollten die diversen genannten
Freigaben konfiguriert sein hinsichtlich Offline-Speicherung (nie/bei
Bedarf/immer)?

Ist es sinnvoll, etwa \\Server\Profile als "immer offline verfügbar"
freizugeben?
Viele Grüße,
Daniel Fisch
 

Lesen sie die antworten

#1 Uli Schwaderlap
07/10/2009 - 15:21 | Warnen spam
Daniel Fisch schrieb:
Hallo,

gibt es eine Empfehlung, welches Vorgehen sinnvoll ist, wenn im
Netzwerk mit servergespeicherten Profilen gearbeitet wird und die User
sich von allen PCs anmelden können sollen?


[...]


Alle diese Fragen hàtte ich auch.
Kann jemand von den Experten dazu etwas sagen oder
evtl. einen Linktipp geben?

Vielen Dank,
Uli

Ähnliche fragen