Programm crasht einmal und einmal nicht :(

03/12/2009 - 16:36 von Jens Kallup | Report spam
Hallo,

warum crasht mein Programm, das ich mit den meinen kleinen
Compilererstellt habe, um Verzeichnis X (Installationsverz.)
und im developer pfad nicht?
Habe copy devpfad\*.dll x:\prg copiert aber trotzdem crash.
Aus Lust und Laune habe ich mal ein Programm im devpfad
erstellt und mit winzip in ein Archiv gepackt.
Innerhalb diese Archives kann ich das Programm anstandslos
zum laufen und beenden bringen.
Ich habe Windows 7 64 Bit AMD Tripple Core 4 GB Ram.
kann da jemand einen Tipp geben?

Danke
Jens

P.S.: Falls Ihr das mal probieren wollt:
http://kallup.part-time-scientists....-0.0.2.zip
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Seiffert
03/12/2009 - 18:44 | Warnen spam
Jens Kallup schrieb:
Hallo,

warum crasht mein Programm, das ich mit den meinen kleinen
Compilererstellt habe, um Verzeichnis X (Installationsverz.)
und im developer pfad nicht?
Habe copy devpfad\*.dll x:\prg copiert aber trotzdem crash.
Aus Lust und Laune habe ich mal ein Programm im devpfad
erstellt und mit winzip in ein Archiv gepackt.
Innerhalb diese Archives kann ich das Programm anstandslos
zum laufen und beenden bringen.



Du kannst innerhalb eines Archives nichts ausfuehren, ich tippe WinZip oder
sowas wird es fuer dich nach %TEMP%/name entpacken, meist C:/windows/temp/ oder
C:/Einstellungen und Anwendungsdaten/%user%/bla/vergessen/temp/

Ich habe Windows 7 64 Bit AMD Tripple Core 4 GB Ram.
kann da jemand einen Tipp geben?




Ich wuerde tippen dein Programm stuerzt ab wenn der Pfad zu kurz ist.
Warum? Keine genaue Ahnung, aber ich tippe du misbrauchst den Argument Vektor
(das argv ding an main) versehentlich als schreibenden Speicher (wird beim
einsprung in einem Register uebergeben? zumindest unter Linux, _start aus crt0
packt das dann auf den stack und ruft main auf), und wenn der zu klein ist...

Aber das ist nur so eine Theorie...

Danke
Jens




Gruss
Jan

so sinnvoll wie ein Eimer Diskettenfett

Ähnliche fragen