Programm um Netzlaufwerk zu verbinden/trennen.

05/04/2008 - 11:58 von M. H. | Report spam
Hallo.
Ich möchte aus bestimmten Gründen eine Verknüpfung zu einem Programm auf
den Desktop aller User legen, mit dem sie sich ganz einfach ein
Netzlaufwerk aus unserer Domàne verbinden können. Das Programm soll dann
aber weiterlaufen und am Ende einer Sitzung daran erinnern, dass man das
LW auch wieder trennt. Es kann also von mir aus eine GUI für die
Benutzung von net use und /delete sein...

Das Problem ist, dass es ein paar Rechner gibt, die den ganzen Tag über
laufen und bei denen sich (aus lauter Macht der Gewohnheit) auch niemand
die ganze Zeit an- und abmeldet. Daher kann von diesen Rechnern aus aber
niemand auf sein privates LW zugreifen, dass Serverseitig liegt. Weiß
einer, ob es für diesen Zwecke ein kleines Programm gibt? Der Explorer
scheidet offenbar aus.

Andererseits kann man auch einfach eine Batch-Datei schreiben, die nur
das net use ausführt. Dann aber müsste man es irgendwie hinbekommen,
dass der Samba-Server die Verbindung nach einem gewissen timeout wieder
trennt. Auch diese Lösung wàre mir Recht -- aber wie würde *das* gehen?
Danke in beiden Fàllen,
M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
05/04/2008 - 17:10 | Warnen spam
M. H. wrote:
Das Problem ist, dass es ein paar Rechner gibt, die den ganzen Tag über
laufen und bei denen sich (aus lauter Macht der Gewohnheit) auch niemand
die ganze Zeit an- und abmeldet. Daher kann von diesen Rechnern aus aber
niemand auf sein privates LW zugreifen, dass Serverseitig liegt. Weiß
einer, ob es für diesen Zwecke ein kleines Programm gibt? Der Explorer
scheidet offenbar aus.



Was soll an dem Programm besser sein als an Winlogon.exe??? Warum
sollten die User es besser nutzen, wenn sie schon abhauen, ohne sich
anzumelden? Wie soll die Security funktionieren, wenn man sich nicht
unter einem anderen, passenden User anmeldet?


Andererseits kann man auch einfach eine Batch-Datei schreiben, die nur
das net use ausführt. Dann aber müsste man es irgendwie hinbekommen,
dass der Samba-Server die Verbindung nach einem gewissen timeout wieder
trennt. Auch diese Lösung wàre mir Recht -- aber wie würde *das* gehen?



Das ist (auf dem Server) kein Problem. Es bringt aber nichts, da Windows
jede aus technischen Gründen oder vom Server getrennte Verbindung bei
Bedarf automatisch mit den letzten Credentials wiederherstellt.
Lediglich offene Filehandles gehen über den Jordan.


Marcel

Ähnliche fragen