Programmablaufpläne

06/11/2007 - 18:52 von Sebastian Wrona | Report spam
Hallo

Ich befinde mich gerade in einer Ausbildung zum FIAE.
Habe folgendes Konflikt mit meinen Dozenten. Unseres thema ist
Objektorientierte Programmierung (JAVA).
Der Lehrer behauptet das in der Objektorientierten Programmierung keine
Programmablaufplàne gemacht werden. Er kennt keinen der so was macht und
wenn jemad es macht IST ES REINE ZEITVERSCHWENDUNG.
Ich war immer der meinung das es zu den Pflichten eines guten Programmierers
dazugehört einen Programmablaufplan zu erstellen (auch in der
Objektorientierten Programmierung) - um dann in der entwicklungsphase
schneller fertig zu werden da jede menge fehler schon im vorraus durch
saubere planung beseitigt werden können.
Was meint Ihr denn zu diesen thema? (eure meinung wàre mir wichtig)

Gruß
Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Reuther
06/11/2007 - 20:17 | Warnen spam
Sebastian Wrona wrote:
Ich befinde mich gerade in einer Ausbildung zum FIAE.
Habe folgendes Konflikt mit meinen Dozenten. Unseres thema ist
Objektorientierte Programmierung (JAVA).
Der Lehrer behauptet das in der Objektorientierten Programmierung keine
Programmablaufplàne gemacht werden. Er kennt keinen der so was macht und
wenn jemad es macht IST ES REINE ZEITVERSCHWENDUNG.



Falls du damit die Dinger mit Kàsten und Pfeilen, z.B. Rhombus für
Verzweigung, meinst, hat er recht. Das macht in der Praxis keine Sau.
Wozu auch? Der Programmablauf ist dem Quelltext viel einfacher und
eindeutiger entnehmbar. Das war zu Zeiten von Spaghetti-BASIC relevant.
Heute macht man das vielleicht noch, um einen neuen Algorithmus zu
dokumentieren, auch wenn ich da Pidgin-C/Algol bevorzugen würde.

Ich war immer der meinung das es zu den Pflichten eines guten Programmierers
dazugehört einen Programmablaufplan zu erstellen (auch in der
Objektorientierten Programmierung) - um dann in der entwicklungsphase
schneller fertig zu werden da jede menge fehler schon im vorraus durch
saubere planung beseitigt werden können.



Natürlich sollte man sein Programm planen. Das macht man heutzutage aber
eher mit diversen UML-Diagrammen bzw. baugleichem Äquivalent:
- Kollaborationsdiagramme (Objekt 'Chef' kennt 1-N 'Mitarbeiter'-
Objekte)
- Kommunikationsprotokolle (A fragt B, B fragt C, C antwortet B, B
antwortet A).
- Zustandsdiagramme (wenn Ereignis 'joshua' in Zustand 'X' dann 'Boom')
Aber das ist alles auf wesentlich höherem Level als das, was man
gemeinhin Programmablaufplan nennt.


Stefan

Ähnliche fragen