Programmabstürze bei Bedienung von UI-Elementen

10/10/2008 - 15:41 von franky | Report spam
Vorweg 1: Powermac G5, 2x2GHz, 4,5GB, Mac OS 10.5.5.
Vorweg 2: Dieses Problem tritt in mehreren Programmen unter allen
Accounts auf. Festplatte ist überprüft und in Ordnung befunden worden.

Seit ein paar Wochen werde ich von unerklàrlichen Programmabstürzen
geplagt. Sie treten immer auf, wenn man UI Elemente wie
Texteingabefelder oder Pfeile zur Werteverànderung bedient. Konkret
erinnere ich mich an Abstürze in Pages, iPhoto, PhotoLine, es sind aber
mehr Programme beteiligt.

Die Symptome sind immer gleich. Vor ein paar Tagen sah ich z.B. meine
Frau an einem neuen Pages-Dokument arbeiten, das sie noch nicht
gesichert hatte (Dokumentenname: Ohne Titel). Ich machte sie darauf
aufmerksam, worauf sie eine Speicherung versuchte. Der
Dateiauswahldialog erschien, sie tippte den Namen des Dokuments in das
Eingabefeld, nach ca. 4 Zeichen der drehende Ball - 5 Sekunden drehender
Ball - PENG.
Meine Frau weiß jetzt wenigstens, dass man neuen Dokumenten *sofort*
durch Sichern einen Namen geben sollte. Der Wutausbruch wegen 1 Stunde
verlorener Arbeit war allerdings weniger lustig :-/

Diese Abstürze kommen unregelmàßig und nicht reproduzierbar. Allerdings
immer bei den selben Aktionen. Man gibt Text ein, man klickt ein paar
mal auf einen Pfeil um den Wert in einem Fenster zu veràndern; nach
einigen wenigen Eingaben bzw. Klicks dreht sich der Ball, nach weiteren
geschàtzten 5 Sekunden verabschiedet sich das Programm. Hat jemand eine
Idee, wo ich anfangen könnte zu suchen?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
10/10/2008 - 16:35 | Warnen spam
Michael Frankenstein wrote:

Vorweg 1: Powermac G5, 2x2GHz, 4,5GB, Mac OS 10.5.5.



MacBookPro, MacOS 10.5.5

Vorweg 2: Dieses Problem tritt in mehreren Programmen unter allen
Accounts auf.



Kenne ich. Allerdings ausschließlich im Finder, beim Umbenennen.
Man klickt auf einen Dateinamen. Er wird selektiert. Man wartet lange
genug, dass der nàchste Klick nicht als Doppelklick gewertet wird (und
die DefaultApp für die Datei gelauncht wird), klickt dann auf den
Dateinamen, oder tippt die Return-Taste.
a) wenn es richtig funktioniert, wird dann ein selection-Rechteck um den
Text gemalt, und der Text ist komplett selektiert. Ein dritter Klick
unselektiert den Text und setzt einen Textcursor an die Mausposition.
b) wenn der Bug auftritt, kommt zwar das selection-Rechteck, aber der
Text verschwindet, es bleibt nur eine leere Flàche, welche mit der
Selektionsfarbe gefüllt ist. Return (oder woanders hin klicken) beendet
diesen Modus, der alte Textname bleibt. Wenn man aber versucht, durch
weiteres Klicken den Textcursor in den unsichtbaren Text zu setzen oder
aber loszutippen, hàngt sich der Finder auf.
Erneutes Return oder Klicken auf den Textnamen führt reproduzierbar
immer wieder in diesen Modus.
Würgaround: Cmd-I öffnet das Infofenster, dortdrin kann man dann den
Dateinamen àndern.

Bei anderen Programmen ist mir das Problem nicht bekannt.

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen