Promotion im Bereich Antriebe und Diagnose fuer Werkzeugmaschinen

31/10/2007 - 16:48 von Thorsten Ostermann | Report spam
[F'up nach news:rwth.jobs]

Am Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen der RWTH Aachen ist eine
Promotionsstelle für Ingeniere (m/w)
der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik,
Informatik oder verwandter Fachrichtungen zu besetzen.

Arbeitsschwerpunkt ist sind Auslegung, Simulation und Regelung von
hochdynamischen Vorschubantrieben für Werkzeugmaschinen.

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet, es besteht die Möglichkeit zur
Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L (Nachfolge von BAT IIa). Als
Einstiegsthema kann ein laufendes Projekt zum Thema "Redundante Achsen"
[1] übernommen werden. Im weiteren Verlauf der Anstellung ist es
ausdrücklich erwünscht, sich selbst bei der Themenfindung selbst
einzubringen. Weitere Infos bei Bedarf per Mail.

Eine weitere Stelle ist im Bereich Überwachung und Diagnose
ausgeschrieben. Hier ist der Einstieg in ein laufendes EU-Projekt möglich:
http://www.wzl.rwth-aachen.de/de/e5...2feb8f.htm

Bewerbungen per Mail oder Post bitte an unseren Abteilungsleiter:
WZL der RWTH Aachen
Abt. Steuerungstechnik und Automatisierung
Herrn Dipl.-Ing. Werner Herfs
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
Mail: W.Herfs(at)wzl.rwth-aachen(punkt)de

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

[1]
http://www.wzl.rwth-aachen.de/de/5f...en_OST.pdf
"Profi kommt von Profession, d.h. wenn man lange was in dem Fach
erfolgreich gemacht hat. Sonst heisst man Consultant ;-) "
Georg Acher in News:de.sci.electronics zur Frage: Wie wird man Profi?
 

Lesen sie die antworten

#1 Rolf_Bombach
07/01/2008 - 21:02 | Warnen spam
Thorsten Ostermann schrieb:
[F'up nach news:rwth.jobs]



Jaja, aber im Moment bin ich etwas gereizt. Folgendes bitte
nicht persönlich nehmen, aber ich hab bei solchen Anzeigen
ein sehr schlechtes Gefühl, verstàrkt durch einige bauchgelandete
Doktorarbeiten in meiner Umgebung. Ich interpretier mal böswillig
folgendes rein.

Am Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen der RWTH Aachen ist eine
Promotionsstelle für Ingeniere (m/w)...

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet, es besteht die Möglichkeit zur
Promotion.



Boh ey. Eine Promotionsstelle _mit_ _Möglichkeit_ einer Promotion,
nobel, nobel.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L (Nachfolge von BAT IIa). Als
Einstiegsthema kann ein laufendes Projekt zum Thema "Redundante Achsen"
[1] übernommen werden.



Aha, zuerst sollte dringendst zu Tiefstpreisen ein verschlepptes
Projekt fertig gestellt werden...

Im weiteren Verlauf der Anstellung ist es
ausdrücklich erwünscht, sich selbst bei der Themenfindung selbst
einzubringen. Weitere Infos bei Bedarf per Mail.



Nachdem das fertig ist, haben wir leider keine Ideen mehr,
was gemacht werden könnte, aber dem Kandidaten wird schon
was einfallen. Damit kann er sich dann selber selbst einbringen.

mfg Rolf Bombach

Ähnliche fragen