Protokollierung wg. gezieltem Spamming

28/01/2008 - 14:32 von Nico Brandt | Report spam
Werte NG,

ein Kunde wurde von einem ehemaligen MA mit tausenden von Mails bombardiert.
Mails wurden / werden direkt per SMTP empfangen (Exchange 2003). Das
Message-Tracking ist aktiviert. Via Trecking Center sieht das alles auch
ganz hübsch aus, gibt es ein Möglichkeit des Exports? Weiss Jemand welchen
juristischen Stellenwert diese Logdateien überhaupt haben, wenn ich sie z.B.
ausdrucke?

Da ganze soll nun einem Anwalt übergeben werden, der natürlich gerne
Unterlagen / Beweise hàtte. Die Absenderadressen scheinen gefàlscht zu sein.

Danke.

Nico Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Strähle
29/01/2008 - 08:31 | Warnen spam
"Nico Brandt" schrieb im Newsbeitrag
news:
Werte NG,

ein Kunde wurde von einem ehemaligen MA mit tausenden von Mails
bombardiert. Mails wurden / werden direkt per SMTP empfangen (Exchange
2003). Das Message-Tracking ist aktiviert. Via Trecking Center sieht das
alles auch ganz hübsch aus, gibt es ein Möglichkeit des Exports? Weiss
Jemand welchen juristischen Stellenwert diese Logdateien überhaupt haben,
wenn ich sie z.B. ausdrucke?




Also wenn das ganze zu einem Anwalt geht, dann sollte der doch auch wissen,
welche Unterlagen er benötigt und welche Beweiskraft diese im Zweifelsfall
haben.

Da ganze soll nun einem Anwalt übergeben werden, der natürlich gerne
Unterlagen / Beweise hàtte. Die Absenderadressen scheinen gefàlscht zu
sein.




Woran machst Du fest, dass die Absenderadressen gefàlscht sind? Wegen Name
oder IP-Adresse? Irgendwie muss der Spmmer ja auch ins Internet kommen und
die üblichen Provider haben Nummerkreise und kann ggf. hier eine Protokoll
anfordern. Das wàre zumindest unabhàngig. Eine Sache für euren Anwalt an
diese Daten zu kommen.


Volker

Ähnliche fragen