proxmox / Xen / qemu / virtualbox ...

09/12/2014 - 16:43 von Jan Novak | Report spam
Moin,

Zur Zeit setze ich einen proxmox VM Host ein (bsaierend auf debian
Linux). Soweit funktioniert das auch recht stabil, bis darauf, dass der
Kernel in der Regel recht alt ist und meine Hardware - vor allem das
pci-passtrough nicht richtig funktioniert (wegen bekannten Kernel
problemen) - zum Beispiel gibt es auch keine Möglichkeit, eine kleine
SSD als Cache ein zu setzen, weil das FS vom Kernel und von den proxmox
maintainern nicht unterstützt wird.

Für mich ist der Web Zugriff sehr wichtig, native clients zum steuern
des Hostes kommen leider nicht in Frage.

Hat jemand mal die aktuellen Virtualisierungslösungen, welche frei oder
zumindest kostenlos sind, mit einander verglichen in Bezug auf
Aktualitàt/Geschwindigkeit/Resourcen/etc ?

Ich möchte hier keine (glaubens-) Disskussion lostreten sondern einfach
nur Erfahrungen in Bezug zu meiner Wunschkonfiguration.

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Hagedorn
09/12/2014 - 17:38 | Warnen spam
Hi.
Hat jemand mal die aktuellen Virtualisierungslösungen, welche frei oder
zumindest kostenlos sind, mit einander verglichen in Bezug auf
Aktualitàt/Geschwindigkeit/Resourcen/etc ?


Jein -- guck mal hier:
http://www.linuxmuster.net/wiki/anwenderwiki:virtualisierung:start

Ganz unten gibt es dann auch Infos in Bezug auf einen Performancevergleich.

Übrigens: Man kann unter Proxmox durchaus auch einen 3.1x Kernel
installieren (wenn man keine openVZ-Container benutzt):
http://forum.proxmox.com/threads/17...0-0-Kernel

hth,
Michael

Ähnliche fragen