Forums Neueste Beiträge
 

Proxy-Arp openwrt

14/01/2012 - 23:23 von Stefan Märkle | Report spam
Hi,

ich habe in meinem lokalen Ethernet sowohl einen Laserdrucker als auch einen
openwrt haengen, der ins WLAN bridget (mit proxy-arp).

Der Laser ist was aelter und antwortet leider langsamer als der neue Router
auf arp-Requests:

root@pssst:~# arping -I eth0 -c 2 10.xx.xx.xx
ARPING 10.xx.xx.xx from 10.xx.xx.1 eth0
Unicast reply from 10.xx.xx.xx [E0:91:F5:CC:xx:xx] 0.686ms
Unicast reply from 10.xx.xx.xx [00:01:E6:2D:xx:xx] 1.454ms

Die erste ist die MAC vom Router, die zweite die vom Laserdrucker.

Auf dem MAC ist der Drucker erreichbar (scheint ARP anders aufzuloesen), auf
der Linuxkiste nicht...

Im Moment habe ich einen permanenten ARP-Eintrag auf der Linuxbuechse
erzwungen, aber was waere die richtige Loesung? Wie sage ich dem OpenWRT,
welche ARP Requests er beantworten soll und welche nicht (IP Adressraum ist
flat, DHCP Server ist im Ethernet).

Stefan




Stefan Màrkle <stefan-nospam08@maerkle.de>
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Merz
15/01/2012 - 00:30 | Warnen spam
Hi Stefan,

Stefan Màrkle wrote:
ich habe in meinem lokalen Ethernet sowohl einen Laserdrucker als auch einen
openwrt haengen, der ins WLAN bridget (mit proxy-arp).
Der Laser ist was aelter und antwortet leider langsamer als der neue Router
auf arp-Requests:



Hm, blöde Frage, aber wozu brauchst Du das Proxy-ARP? AFAIR war das nur
für besondere Fàlle nötig, wenn man eben kein richtiges Bridging hat
oder sowas. Proxy-ARP hat nix mit ARP-Proxy zu tun...

Im Moment habe ich einen permanenten ARP-Eintrag auf der Linuxbuechse
erzwungen, aber was waere die richtige Loesung? Wie sage ich dem OpenWRT,
welche ARP Requests er beantworten soll und welche nicht (IP Adressraum ist
flat, DHCP Server ist im Ethernet).



Wenn es eine Bridge ist, solltest Du Dich garnet um ARP kümmern müssen,
eine Bridge ist ja von der Funktion her ein "Switch" im Netzwerk.
(Genauer gesagt ist ein "Switch" eine "Multiport-Bridge") --> Eine
Bridge leitet auf Layer 2 alles weiter, was da so ankommt, also landen
auch die ARP-Anfragen im jeweils anderen Segment. (Broadcast und
Multicast auf alle Ports; mitlernen welche MAC-Adressen an welchem Port
sind, um Unicasts entsprechend nur dorthin zu schicken)


Vielleicht hilft Dir das schon weiter?
Schöne Grüße,
Matthias

"Wenn Sie nicht sicher sind, welches Betriebssystem Sie nutzen, klicken
Sie nach dem Start von Windows einfach mit der rechten Maustaste auf
das Arbeitsplatzsymbol auf Ihrem Desktop und prüfen Sie unter
'Eigenschaften', welche Version angezeigt wird." (T-Online 2004-05-04)

Ähnliche fragen