Proxykettenschleife Warnung 14141 und Fehler 14147

19/02/2008 - 15:09 von JennyFrank | Report spam
Folgendes Problem, verbunden mit einer prinzipiellen Frage:

Bislang haben wir ein Intranetnetzwerk im Rahmen einer größeren Organisation
gepflegt, wo unserem lokalen Firmennetz ein kompletter Netzwerkbereich von
z.B. 192.168.1.1-192.168.1.254 zur Verfügung stand. Den Internetzugang haben
wir über ein Gateway mit der Adresse 192.168.1.250 realisiert.

Nun gibt es konkrete Überlegungen, das interne Firmennetz mit einem
ISA-Server auf einem SBS-Server Premium laufen zu lassen.
Zu diesem Zweck haben wir den ISA-Server so konfiguriert, dass der externe
Adressbereich von 192.168.1.240 bis 254 làuft, der interne Bereich von
192.168.1.1-192.168.1.239 abgedeckt wird. Leider sind uns bei der
IP-Adressenfestlegung die Hànde gebunden.

Ist diese Konfiguration, aus der Not geboren, sinnvoll machbar oder
sicherheitstechnisch bedenklich?

Machbar ist sie, denn sie hat wunderbar funktiert bis wir Updates
installierten.
Danach ging der Internetzugang nicht mehr und es erscheinen in der
Ereignisanzeige Warnungen (14141) - Proxykettenschleife und Fehler (14147) -
der ISA-Server hat Routen über den Netzwerkadapter Internet ermittelt,..
Wo liegt hier ein Problem vor?

JF
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Gröbner [MVP]
19/02/2008 - 22:59 | Warnen spam
Hallo Jenny,

um welche Version vom ISA handelt es sich denn?

Nun gibt es konkrete Überlegungen, das interne Firmennetz mit einem
ISA-Server auf einem SBS-Server Premium laufen zu lassen.



Prinzipiell machbar.

Zu diesem Zweck haben wir den ISA-Server so konfiguriert, dass der externe
Adressbereich von 192.168.1.240 bis 254 làuft, der interne Bereich von
192.168.1.1-192.168.1.239 abgedeckt wird. Leider sind uns bei der
IP-Adressenfestlegung die Hànde gebunden.



Wenn ihr Subnetzte bildet, dann müsst ihr darauf achten, dass Sie Netzwerke
und deren Subnetzmaske korrekt sind, ansonsten kommt es zu Fehlern. Was
spricht denn dagegen extern den Bereich 192.168.1.0 zu nehmen und Intern
einen freien Netzbereich eurer Wahl. Wenn ihr am ISA nach Extern NAT
anwendet, dann sieht das das externe Netzwerk sowieso nicht.

Machbar ist sie, denn sie hat wunderbar funktiert bis wir Updates
installierten.
Danach ging der Internetzugang nicht mehr und es erscheinen in der
Ereignisanzeige Warnungen (14141) - Proxykettenschleife und Fehler
(14147) -
der ISA-Server hat Routen über den Netzwerkadapter Internet
ermittelt,..
Wo liegt hier ein Problem vor?



Die Fehlermeldung mit den Routen stammt von einer nicht korrekten
Netzwerkdefinition. Ihr müsst im Netzwerk Intern darauf achten, dass die
Netzwerkadresse und die Broadcastadresse angegeben ist. Eine
Proxykettenschleife erhaltet ihr, wenn der ISA in einer Veröffentlichung auf
sich selbst verweist.

Gruß

Christian

Ähnliche fragen