Prozessorgeschwindigkeit

17/02/2016 - 13:19 von Gerd Schweizer | Report spam
Nachdem mei FSC Notebook elfeinhalb Jahre gehalten hat, wird es nun schwach.

Beim Suchen nach Ersatz fehlt mir eine Hilfe zur Beurteilung der
Geschwindigkeit. Angaben wie i5 oder i7 sagen offensichtlich überhaupt
nichts. In Werbeanzeigen kann man lesen 2,7, mit Boost soundsoviel. Der
sauberste Fall scheint mir, einfach den Standardbetrieb zu verwenden.
Allerdings möchte ich zwischendurch auch mal meine digitalisierten Filme
zum Sichern bearbeiten und dann nicht zu lange warten müssen. Daher
meine Bitte: Gibt es für einen Unbedarften wie mich eine kleine Hilfe
zum Beurteilen des Geschwindigkeitsbereichs?
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
17/02/2016 - 14:10 | Warnen spam
Guten Tag

Gerd Schweizer schrieb

Nachdem mei FSC Notebook elfeinhalb Jahre gehalten hat, wird es nun schwach.



Welche CPU hast Du denn da drin?
Willst Du vergleichbare oder hoehere CPU-leistung?
Ist die verwendete Software in der Lage von Multi-CPU zu profitieren
oder funktioniert die Software eher auf einem einzelnen Core?

Beim Suchen nach Ersatz fehlt mir eine Hilfe zur Beurteilung der
Geschwindigkeit. Angaben wie i5 oder i7 sagen offensichtlich überhaupt
nichts.



Doch ,sie sagen etwas ueber die CPU Architektur aus.

In Werbeanzeigen kann man lesen 2,7, mit Boost soundsoviel.



Das klingt mir nach Maximaltakt(frequenz).
Da die CPU (empfehlenswerterweise) sowieso dynamisch taktet haengt es
von der auslastung der CPU ab wieviel sie in dem momemt wirklich
taktet.

Der
sauberste Fall scheint mir, einfach den Standardbetrieb zu verwenden.



Wenn Du den genauer definieren koenntest waere das hllfreich.
Office? Dann idlet die CPU sowieso sehr haeufig und wartet auf den
naechsten Tastenanschlag. Die CPU taktet in den zeiten massiv
herunter, bis die naechste Aufgabe (Tastenanschlag,
rechtschreibpruefung, zellenberechnung, etc...) ansteht.
Da ist der angegebene Maximaltakt also weniger relevant.

Allerdings möchte ich zwischendurch auch mal meine digitalisierten Filme
zum Sichern bearbeiten und dann nicht zu lange warten müssen.



Hier wird es eben interessant zu frage, welche CPU(power) Du aktuell
hast, ob Deine Software von Multicore profitiert und in wie weit Du
damit die aktuell vorhandene "Performance" ueberschreiten willst?

Daher
meine Bitte: Gibt es für einen Unbedarften wie mich eine kleine Hilfe
zum Beurteilen des Geschwindigkeitsbereichs?



Die Beurteilung haengt sehr stark von der Anwendung und deren
Faehigkeiten im Singlecore- und Multicorebereich ab.
Wenn die Software super parallelisiert, kann man ruhig eine langsamer
getaktete CPU, dafeur mit vielen Kernen nehmen. Wenn die Software das
nicht kann, waere Dualcore mit hohem Maximaltakt sinnvoller.

Ähnliche fragen