Prüfen von ESD Ableitkabeln und Matten

08/07/2011 - 10:23 von Peter Heckert | Report spam
Hallo,

wie prüft man ESD Matten und die Ableitkabel, die an den Armbàndern
sind?

Bei einigen der Kabeln kann ich einen Widerstand von ca. 5MOhm messen.
Ich hab jedoch auch Spiralkabel, bei denen ich keinen Widerstand
messen kann.
Ich möchte mich vergewissern, dass dies keine Billig-Placebo Kabel
sind.
Auch an den Matten kann ich keinen Ableitwiderstand messen. Gemessen
hab ich die Oberseite und auch die schwarze Unterseite.

Das Messgeràt hat einen Messbereich von 50 MOhm.
Wie muss man soetwas prüfen?


TIA,

Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 F
08/07/2011 - 11:22 | Warnen spam
Peter Heckert:

Hallo,

wie prüft man ESD Matten und die Ableitkabel, die an den Armbàndern
sind?



Mit dafür vorgesehenen Prüfgeràten nach IEC 61340-4-1.

Für den tàglichen Gebrauch gibt es go/nogo-Testboxen, die am
Arbeitsplatz oder an den Zugàngen montiert werden können. Bei der
letzten QRL ging ohne ESD-Schuhe die Tür nicht auf.

Bei einigen der Kabeln kann ich einen Widerstand von ca. 5MOhm messen.
Ich hab jedoch auch Spiralkabel, bei denen ich keinen Widerstand
messen kann.



Je nach Eingangswiderstand des Messgeràts schießt man sich da schon
Fahrkarten. Es gibt spezielle Messgeràte mit 1GOhm Ri.
Ich habe für diesen "Messbereich" eine Wheatstone-Brücke, mit der ich
bis 100MOhm messen kann. Darüber fàngt dann eindeutig Vodoo an.

Ich möchte mich vergewissern, dass dies keine Billig-Placebo Kabel
sind.



Die billigen sind normalerweise die mit zu geringem Widerstand. Das sind
auch die gefàhrlichen.

Die Armbànder und Geràteerdungen sind die letzte Bastion. Wichtiger sind
Boden- und Arbeitsplatz-Erdung sowie die Luftbehandlung.

Auch an den Matten kann ich keinen Ableitwiderstand messen. Gemessen
hab ich die Oberseite und auch die schwarze Unterseite.

Das Messgeràt hat einen Messbereich von 50 MOhm.
Wie muss man soetwas prüfen?



Die Prüfelektrode ist normalerweise ein Stahlzylinder mit 2 Zoll
Durchmesser und 3 Zoll Höhe, an dessen Unterseite ein leitfàhiger Gummi
mit 500...1000Ohm (gegen Blech) angebracht ist. Davon werden zwei in
definiertem Abstand auf die Matte gestellt und mit der Brücke der
ohmsche Widerstand gemessen.

Andere Systeme entladen einen Hochspannungs-Kondensator und messen die
Zeit für die ersten Mikrojoule.

Welches Messsystem zum Einsatz kommt, entscheidet die ESD-Schutz-Norm,
der Ihr euch unterworfen habt.

Falk D.

Ähnliche fragen