PSE verleiht modellbasierte Innovationspreise in Höhe von 5.000 Euro

05/11/2016 - 00:37 von Business Wire

PSE verleiht modellbasierte Innovationspreise in Höhe von 5.000 EuroPapier der ausgezeichneten Louisiana State University befasst sich mit Polymerisation-Prozesssteuerung.

Process Systems Enterprise (PSE), das Unternehmen für fortgeschrittene Prozessmodellierung, gab heute die Gewinner des PSE Model-Based Innovation (MBI) Prize 2016 bekannt.

PSE, Anbieter der weltweit führenden gPROMS® Prozessmodellierungsplattform, vergibt jährlich einen ersten Preis in Höhe von 3.000 Euro und zwei gleichrangige Auszeichnungen von je 1.000 Euro für die innovativste Nutzung von fortgeschrittenen Prozessmodellierungstechniken zur Unterstützung öffentlicher Forschungsprojekte. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Empfangs am Mittwoch, den 16. November auf dem AIChE Annual Meeting in San Francisco statt.

Die Gewinner des Hauptpreises sind Jose Romagnoli, Navid Ghadipasha und Aryan Geraili von der Louisiana State University, Carlos Castor Jr und Wayne Reed von der Tulane University und Michael Drenski von Advanced Polymer Monitoring Technologies, Inc., für ihr Papier Kombination von Online-Charakterisierungstools mit modernen Software-Umgebungen für den optimalen Betrieb von Polymerisationsverfahren, das 2016 in Processes veröffentlicht wurde.

Die Jury fasste die Forschungsarbeit, die in dem Papier vorgestellt wird, als „eine herausragende Arbeit zusammen, welche ein integriertes Rahmenwerk für die dynamische Modellierung, Simulation, Schätzung, Optimierung und Feedbackkontrolle eines Polymerisationsprozesses darstellt“.

Gleichrangige Preisträger waren Ioscani Jimenez del Val vom University College Dublin, Yuzhou Fan von der Technischen Universität Dänemarks und Dietmar Weilguny von Symphogen A/S, Denmark, für ihr Papier Dynamiken unreifer mAb-Glykoform-Sekretion im Verlauf einer CHO-Zellkultur: ein integrierter Modellierungsrahmen, sowie Yanan Cao und Christopher Swartz von der McMaster University und Jesus Flores-Cerrillo und Jingran Ma von Praxair Inc. für ihr Papier Dynamische Modellierung und kollokationsbasierte Modellreduzierung kryogener Luftzerlegereinheiten. Vollständige Angaben erhalten Sie auf der Website von PSE.

Der Preisjury wird von einem Team führender Akademiker auf dem Gebiet der Prozesstechnik gebildet, darunter Prof. Stratos Pistikopoulos (Leerstuhl) des Texas A&M Energy Institute, Außerordentlicher Prof. Michael Georgiadis der Aristotle University von Thessaloniki, Griechenland und Prof. Eva Sorensen vom University College London.

gPROMS wird im Chemie-, Energie-, Petrochemie-, Lebensmittel- und Pharmasektor sowie knapp 200 akademischen Einrichtungen weithin genutzt. Mark Matzopoulos, abgeordneter MD erklärt: „PSE arbeitet eng mit akademischen Gemeinschaften rund um den Globus zusammen, um mithilfe unseres akademischen Programms, dem MBI Preis, unserer Partnerschaften für die fortgeschrittene Prozessmodellierung und des PSE Academic Teaching Highway (PATH) Innovationen voranzutreiben.“ Wir gratulieren unseren Gewinnern für die Qualität ihrer Arbeit.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Process Systems Enterprise
Kontakt:
Kate Burness
+44-20-8563-0888
k.burness@psenterprise.com
Redakteure:
www.psenterprise.com/news/pr161102


Source(s) : Process Systems Enterprise