psmouse.ko erkennt zeitweise die Maus falsch.

27/06/2008 - 22:27 von Martin Freiberg | Report spam
Hallo,

Ich habe hier leider ein Problem mit der Maus, seit ich von
meiner bisherigen Knoppix-Installation auf Debian Etch gewechselt
habe. Zeitweise funktioniert nach dem Booten das Scrollrad
nicht. Beim booten wird also die Maus manchmal falsch erkannt.

Immer wenn der Fehler auftritt, dann habe ich in /var/log/ dmesg,
kern.log und messages folgende Zeile:

input: PS2++ Logitech Mouse as /class/input/input2

Nach einem:

# rmmod psmouse
# insmod /lib/modules/2.6.18-4-k7/kernel/drivers/input/mouse/psmouse.ko

funktioniert das Scrollrad wieder. Dabei wird dann in den Logdateien
folgende Zeile geschrieben:

input: ImPS/2 Logitech Wheel Mouse as /class/input/input3

Soweit noch logisch, da ersteres für eine PS2 Maus ohne
Rollrad steht und erst ImPS/2 für eine Rollrad-Maus ist.

ABER:

Wenn der Fehler beim booten nicht auftritt, dann fehlt diese
input:-Zeile komplett. Es gibt Ersatzweise auch keinen anderen
Eintrag.


Was wird beim booten als Maus-Treiber aktiviert, wenn der Fehler
nicht auftritt, und auch kein Eintrag in den Log-Dateien erzeugt
wird?

Was könnte den Fehler auslösen? Denn der Fehler tritt nur sporadisch
auf und nicht immer.

Und wie kann man den Fehler beheben?

Debian 4.0 r1 Etch
Linux version 2.6.18-4-k7 (Debian 2.6.18.dfsg.1-12)


Gruß
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 michael.mauch
27/06/2008 - 23:53 | Warnen spam
Martin Freiberg wrote:

Ich habe hier leider ein Problem mit der Maus, seit ich von
meiner bisherigen Knoppix-Installation auf Debian Etch gewechselt
habe. Zeitweise funktioniert nach dem Booten das Scrollrad
nicht. Beim booten wird also die Maus manchmal falsch erkannt.

Immer wenn der Fehler auftritt, dann habe ich in /var/log/ dmesg,
kern.log und messages folgende Zeile:

input: PS2++ Logitech Mouse as /class/input/input2



PS2++ ist eigentlich das bessere Protokoll, dann funktionieren auch die
restlichen Maustasten (falls vorhanden).

Nach einem:

# rmmod psmouse
# insmod /lib/modules/2.6.18-4-k7/kernel/drivers/input/mouse/psmouse.ko

funktioniert das Scrollrad wieder. Dabei wird dann in den Logdateien
folgende Zeile geschrieben:

input: ImPS/2 Logitech Wheel Mouse as /class/input/input3

Soweit noch logisch, da ersteres für eine PS2 Maus ohne
Rollrad steht und erst ImPS/2 für eine Rollrad-Maus ist.



Nein. PS2++ kann mehr, und insbesondere kann es auch das Scrollrad.
Evtl. braucht's dafür Anpassungen in der xorg.conf.

ABER:

Wenn der Fehler beim booten nicht auftritt, dann fehlt diese
input:-Zeile komplett. Es gibt Ersatzweise auch keinen anderen
Eintrag.



In /proc/bus/input/devices sollte sich aber immerhin etwas finden.

Was könnte den Fehler auslösen? Denn der Fehler tritt nur sporadisch
auf und nicht immer.



Ich tippe auf Timing-Probleme.

Und wie kann man den Fehler beheben?



Als Workaround, um immer PS2++ zu bekommen, hatte ich hier früher in
einem extra Startskript, das vor gdm/kdm/xdm ausgeführt wird:

# ebegin "Trying to start the mouse in PS2++ mode"
typeset -i i
while [[ $i -gt 0 ]] ; do
grep psmouse /proc/modules >/dev/null &&
rmmod psmouse
# sleep 1
modprobe psmouse smartscroll=0 resolution€0 proto=any
sleep 1
fgrep -i "PS2++" /proc/bus/input/devices && break
i=i-1
printf "$i "
done
echo ""
# eend $?

Der Schnipsel versucht max. 10 Mal, das psmouse-Modul neu zu laden, bis
sich in /proc/bus/input/devices endlich das "PS2++" findet.

Alternative: den USB-Adapter dran und die Maus an USB betreiben (vorher
bei Bedarf: PS/2-KVM verschenken, USB-KVM ranschaffen, Tastatur auch auf
USB).


Michael

Ähnliche fragen