PT2-Glied Frequenzgangdarstellungen

20/11/2008 - 12:05 von Wolfgang Weinmann | Report spam
Hallo,

Für ein PT2-Glied gibt es zwei Darstellungen der Transferfunktion:

G1: G(s) = 1 / [(1+s*T1)*(1+s*T2)]
G2: G(s) = 1 / [a*s² + b*s + 1] mit b=2*d/omega0; d= Dàmpfung; 0 <
d <1

G1 wird für den übergedàmpften Fall verwendet, G2 für den schwingenden
Fall.

Was ich nicht verstehe: Ich kann doch bei G1 den Nenner
ausmultiplizieren und habe ein (T1+T2)*s - Anteil. So könnte ich G1 in
der Form G2 darstellen und hàtte dann aber den schwingenden Fall. Wo
ist mein gedanklicher Fehler?

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Keck
20/11/2008 - 12:16 | Warnen spam
Moin, Wolfgang,

Für ein PT2-Glied gibt es zwei Darstellungen der Transferfunktion:

G1: G(s) = 1 / [(1+s*T1)*(1+s*T2)]
G2: G(s) = 1 / [a*s² + b*s + 1] mit b=2*d/omega0; d= Dàmpfung; 0 <
d <1

G1 wird für den übergedàmpften Fall verwendet, G2 für den schwingenden
Fall.
Was ich nicht verstehe: Ich kann doch bei G1 den Nenner
ausmultiplizieren und habe ein (T1+T2)*s - Anteil. So könnte ich G1 in
der Form G2 darstellen und hàtte dann aber den schwingenden Fall. Wo
ist mein gedanklicher Fehler?



Mit G2 können beliebige PT2-Systeme (zwei Pole auf der reellen Achse
oder zwei konjugiert komplexe Pole) durch realen Koeffizienten
beschrieben werden. Mit G1 und realen Koeffizienten können nur Systeme
beschrieben werden, deren beide Pole auf der reellen Achse der komplexen
Ebene liegen.

Christian

Ähnliche fragen