Puffer-Verstärker für 10 GHz

02/07/2014 - 21:14 von Sebastian Brückner | Report spam
Hallo allerseits,

ich habe mir mit einem NPN Transistor BFU730F einen Oszillator bei knapp
10 GHz gebaut. Der Oszillator reagiert empfindlich auf
Impedanzànderungen am Ausgang (Pulling), daher würde ich gerne noch eine
Pufferstufe dahinter setzen. Verstàrkung brauchts eigentich nicht, die
~8 dBm aus dem Oszillator reichen.

Wie baut man denn in dem Frequenzbereich einen Verstàrker mit möglichst
viel Isolation? Wenn ich den gleichen Transistor nochmal als Verstàrker
probiere, sagt mir schon die Simulation das ich höchstens -10 dB S12
erreiche.
Um die Isolation zu verbessern, ist mir nur eine Kaskode eingefallen.
Ich bin mir aber unsicher, ob man das mit so einem Doppel-Emitter
Transistor überhaupt hinbekommt. Hat jemand etwas àhnliches schonmal
umgesetzt? Einfach irgendein MMIC zu kaufen ist mir eigentlich zu
langweilig, ich will ja was dabei lernen, es fehlt aber noch an Durchblick.

Datenblatt: http://www.nxp.com/documents/data_s...FU730F.pdf

Viele Grüße
Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
02/07/2014 - 21:24 | Warnen spam
Sebastian Brückner wrote:
Hallo allerseits,

ich habe mir mit einem NPN Transistor BFU730F einen Oszillator bei knapp
10 GHz gebaut. Der Oszillator reagiert empfindlich auf
Impedanzànderungen am Ausgang (Pulling), daher würde ich gerne noch eine
Pufferstufe dahinter setzen. Verstàrkung brauchts eigentich nicht, die
~8 dBm aus dem Oszillator reichen.

Wie baut man denn in dem Frequenzbereich einen Verstàrker mit möglichst
viel Isolation? Wenn ich den gleichen Transistor nochmal als Verstàrker
probiere, sagt mir schon die Simulation das ich höchstens -10 dB S12
erreiche.
Um die Isolation zu verbessern, ist mir nur eine Kaskode eingefallen.
Ich bin mir aber unsicher, ob man das mit so einem Doppel-Emitter
Transistor überhaupt hinbekommt.




Doppel-Emitter haben die normalerweise nicht, nur ist der Emitter an
zwei Pins gefuehrt. Eine Kaskode braucht aber schon zwei Stueck, plus
dann weiteren als Buffer.


Hat jemand etwas àhnliches schonmal
umgesetzt? Einfach irgendein MMIC zu kaufen ist mir eigentlich zu
langweilig, ich will ja was dabei lernen, es fehlt aber noch an Durchblick.

Datenblatt: http://www.nxp.com/documents/data_s...FU730F.pdf




Anstatt einem gleich zwei Emitterfolger hintereinander? Kaeme man mit
nur zwei weiteren Transistoren aus. Das ist natuerlich "unelegant".

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen