Pulseaudio will nur als user-Prozess laufen

28/08/2008 - 16:52 von Jakobus Schuerz | Report spam
Ich habe unlàngst Ubuntu 8.04 Hardy Heron installiert. Sound hat auch
gleich auf Anhieb funktioniert, sogar das Mikrofon (welches bei meinem
Dell Latitude D630 immer Mucken gemacht hat unter Ubuntu).

Unter Hardy ist ja pulseaudio der Soundserver, welcher statt ESD
mitgeliefert wird.

Da ich mpd als Musikprogramm nutze (làsst sich schön mit bemused über
das Handy fernsteuern - ausser jetzt unter Ubuntu... :-( ), kann ich
auch Musik hören und per Handy fernbedienen, wenn ich nicht angemeldet
bin. So hat es zumindest unter Debian Lenny funktioniert.

Pulseaudio wird aber als User-Prozess gestartet, und beendet, wenn sich
der User vom System abmeldet. Somit ist es auch mit Musikhören vorbei,
sobald ich mich abgemeldet habe.

Auf /var/log/syslog kommen folgende Eintràge, wenn ich pulseaudio mittel
/etc/init.d/pulseaudio restart starte (nachdem ich ihn als user gekillt
habe):

Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: pid.c: Stale PID file, overwriting.
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: alsa-util.c: Error opening PCM
device hw:0: No such file or directory
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: module.c: Failed to load
module "module-alsa-sink" (argument: "device_id=0
sink_name=alsa_output.pci_8086_284b_sound_card_0_alsa_playback_0"):
initialization failed.
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: alsa-util.c: Error opening PCM
device hw:0: No such file or directory
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: module.c: Failed to load
module "module-alsa-source" (argument: "device_id=0
source_name=alsa_input.pci_8086_284b_sound_card_0_alsa_capture_0"):
initialization failed.
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: x11wrap.c: XOpenDisplay() failed
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: module.c: Failed to load
module "module-x11-publish" (argument: ""): initialization failed.
Aug 28 16:39:08 pluto pulseaudio[26800]: main.c: Module load failed.

Über google hab ich rausgefunden, dass das module-x11-publish
auskommentiert werden soll (also nicht geladen werden soll) wenn man pa
als daemon laufen lassen will.

nur die alsa-module bereiten mir Kopfzerbrechen. hw:0 kennt er nicht.
hw:0,0 auch nicht, hw:0,1 auch nicht.
Ganz abgesehen davon sind die Eintràge für die alsa-module in der
default.pa auskommentiert...

Die einzigen Hinweise welche ich zu diesem Problem gefunden habe
bestanden darin, pa nur als user laufen zu lassen...

Ich bin am Verzweifeln...

lg jakob
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Ziegler
28/08/2008 - 17:46 | Warnen spam
Jakobus Schuerz wrote:
Über google hab ich rausgefunden, dass das module-x11-publish
auskommentiert werden soll (also nicht geladen werden soll) wenn man pa
als daemon laufen lassen will.



Zumindest kann x11-publish nicht zum XServer verbinden, wenn du dort
nicht eingeloggt bist, daher kann das hinkommen.

nur die alsa-module bereiten mir Kopfzerbrechen. hw:0 kennt er nicht.
hw:0,0 auch nicht, hw:0,1 auch nicht.
Ganz abgesehen davon sind die Eintràge für die alsa-module in der
default.pa auskommentiert...



Ich vermute mal (habe PA selbst aufgesetzt, bin daher mit der
Ubuntu-Config nicht vertraut) dass das HAL-Modul benutzt wird um die
Hardware automatisch zu erkennen. Steht
| load-module hal-detect
in der Config? Dann ja.

Um rauszufinden welche Devices verfügbar sind, kannst du aplay benutzen:
| $ aplay -l
| **** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
| card 0: Intel [HDA Intel], device 0: STAC92xx Analog [STAC92xx Analog]
| Subdevices: 0/1
| Subdevice #0: subdevice #0
| card 0: Intel [HDA Intel], device 1: STAC92xx Digital [STAC92xx Digital]
| Subdevices: 1/1
| Subdevice #0: subdevice #0

Vielleicht kriegst du damit den PA zum Laufen. Probiere mal, wàhrend
kein XServer làuft (damit nicht andere Daemons wie ARTS die Soundausgabe
blockieren) PulseAudio mit der --system-Option zu starten, dann erhàlst
du auch eine relativ detaillierte Fehlermeldung wenn's nicht klappt.

Gruß
Michael

Ähnliche fragen