PWM-Ausgangsspannung für LED begrenzen

20/11/2012 - 19:09 von Ursicin Caminada | Report spam
Hallo zusammen,

Leider komme ich mit meien bescheidenen Elektronik-Kenntnissen nicht
weiter. Hoffe Ihr habt mir da einen Tip:

In einem Fahrzeug sollen LED-Streifen zum Einsatz als Beleuchtung
kommen. Diese sind für 12V spezifiziert und offenbar etwas empfindlich
gegen Überspannung. Im Fahrzeug können unter normalen Bedingungen
Theoretisch bis zu 15.5V anstehen, sodass ich die LED dagegen schützen
will/muss.
Ich denke ein 12V Festspannungsregler mit Beigemüse würde mir da
sicher weiterhelfen, leider ist es aber nicht ganz so einfach:
Die Bordspannung wird über ein Geràt geschaltet welches auch dimmen
kann (ETA-PowerPlex). Das dimmen ist mittels PWM-Signal von 100Hz
realisiert.
Die Eingangsspannung zu regeln dürfte nicht in Betracht kommen da alle
Ausgànge über den gleichen Eingang gespiesen werden. Somit können da
bis zu 60A und mehr fliessen (Geràt kann bis 120A schalten). Bleibt
also das PWM-Signal am Ausgang zu begrenzen. Hat jemand eine Idee wie
ich das am bessten anstelle? Pro Ausgang sind mit etwa 2-4A zu
rechnen, wobei diese wiederum aufgeteillt werden könnten auf z.B 4x1A.

Vielen Dank
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Holtfreter
20/11/2012 - 19:21 | Warnen spam
Am Tue, 20 Nov 2012 10:09:34 -0800 schrieb Ursicin Caminada:

Hallo zusammen,

Leider komme ich mit meien bescheidenen Elektronik-Kenntnissen nicht
weiter. Hoffe Ihr habt mir da einen Tip:

In einem Fahrzeug sollen LED-Streifen zum Einsatz als Beleuchtung
kommen. Diese sind für 12V spezifiziert und offenbar etwas empfindlich
gegen Überspannung. Im Fahrzeug können unter normalen Bedingungen
Theoretisch bis zu 15.5V anstehen, sodass ich die LED dagegen schützen
will/muss.



Diese Streifen beinhalten ja Vorwiderstànde für die einzelnen bzw. für
Gruppen von LEDs. Ich würde einfach einen passenden Vorwiderstand vor den
ganzen Streifen schalten, so dass sich die Spannung auf einen Mittelwert
12 V oder wenig darüber einstellt.

Genau genommen ist hier der arithmetische Mittelwert maßgebend, wie er
z.B. von Drehspulmesswerken angezeigt wird, da die LEDs nàherungsweise
mit konstanter Spannung leuchten. Bei Glühlampen kàme es dagegen auf
Effektivwerte an.

Über die Impulsansteuerung würde ich mir keine Sorgen machen, denn ich
denke, bei den LEDs ist vorrangig der Mittelwert des Stromes bzw. der
Leistung zu begrenzen.
Gruß Werner

Ähnliche fragen