PWM-Lüfter für HP-Proliant ML110 G6

26/06/2014 - 19:32 von Ralph Aichinger | Report spam
Bei einem meiner HP Proliant ML110 G6 ist der CPU-Lüfter
kaputtgegangen.

Natürlich könnte ich vermutlich die ganze Kühler-Assembly
tauschen, die Nummer steht oben drauf. Es würde mich nicht
schockieren, wenn die Kosten dafür den Zeitwert des Servers
übersteigen würden.

Also hab ich probiert nur den Lüfter, einen 4-Poligen PWM-
Lüfter mit 92x92mm gegen einen bei mir im Computerhandel
greifbaren von Arctic Cooling (F9 PWM PST) mit einem
3-pol-PWM und 4-pol-PWM "Universalanschluß" zu tauschen.

Der Rechner làuft wieder, jetzt dreht aber der Lüfter ca.
im 5-Sekundenrhytmus hoch und wieder runter, hoch und wieder
runter, solange wie er làuft. Ist völlig unbenutzbar weil einfach
zu nervig.

Im Bios hab ich keine Einstellmöglichkeit zur PWM-Überwachung
(minimaldrehzahl oder was immer) gefunden.

Kennt jemand dieses Symptom?
Oder gibt es verschiedene Typen von 4-Pol-PWM-Lüftern (worauf
achten)?
Oder hat jemand eine andere Ideen?

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Dµ€bbert
27/06/2014 - 10:48 | Warnen spam
Ralph Aichinger:

Bei einem meiner HP Proliant ML110 G6 ist der CPU-Lüfter
kaputtgegangen.

Natürlich könnte ich vermutlich die ganze Kühler-Assembly
tauschen, die Nummer steht oben drauf. Es würde mich nicht
schockieren, wenn die Kosten dafür den Zeitwert des Servers
übersteigen würden.



von 40,- (Refurbished) bis 85,- (HP Express)
den ganzen Server habe ich ab 190,- gesehen.

Also hab ich probiert nur den Lüfter, einen 4-Poligen PWM-
Lüfter mit 92x92mm gegen einen bei mir im Computerhandel
greifbaren von Arctic Cooling (F9 PWM PST) mit einem
3-pol-PWM und 4-pol-PWM "Universalanschluß" zu tauschen.

Der Rechner làuft wieder, jetzt dreht aber der Lüfter ca.
im 5-Sekundenrhytmus hoch und wieder runter, hoch und wieder
runter, solange wie er làuft. Ist völlig unbenutzbar weil einfach
zu nervig.



Wenn ich das richtig im Kopf habe ist bei HP ein unüblicher Teiler im
Tachosignal, HP-CPU-Lüfter in Proliants haben 12? Impulse pro Umdrehung
wàhrend 4? normal sind. Das Mainboard meint also der Lüfter steht und
dreht höher.

Oder hat jemand eine andere Ideen?



1. anderen PWM-Lüfter probieren (iirc haben 120er auch mehr Pulse)
2. CPU-Kühler mit eigener Regelung benutzen
3. FanMate statt onboard, dabei so einstellen, dass die CPU-Volllast
stehen kann.
4. externe aktive Regelung z.B. mCubed T-Balancer besorgen
5. Mit einen NE555 das Tachosignal anpassen

Falk D.

Ähnliche fragen