Python auf Solaris 10 als normaler User installieren?

05/09/2007 - 00:25 von Christopher Arndt | Report spam
Hi,

seit kurzem muss ich mich als Admin einiger WebLogic Server mit
Solaris 10 Sparc-Maschinen herumschlagen. Leider sind die Standard-
Solaris Python-Pakete nicht installiert und ich habe auch nur einen
normalen Useraccount, kann also nichts mit pkgadd installieren (z.B.
die Pythonpakete von sunfreeware.com).

Kennt jemand eine einfache Methode, Python ins eigene Homeverzeichnis
zu installieren ohne alles selbst kompilieren zu müssen. Ich bin
nàmlich gar nicht mal sicher, ob gcc installiert ist. Eine Suche nach
"python solaris install non-root" und àhnlichen Suchbegriffen hat
leider bisher noch nix Brauchbares zu Tage gefördert. Kann man die
Solaris Pythonpakete irgendwie in normale Archve umwandeln, wie das
z.B. mit RPM paketen möglich ist?


BTW: Jython war easy als normaler User zu installieren, ist aber halt
nur 2.2 und ziemlich lahm.

Chris
 

Lesen sie die antworten

#1 Mirko Dziadzka
05/09/2007 - 00:40 | Warnen spam
Christopher Arndt wrote:
Kennt jemand eine einfache Methode, Python ins eigene Homeverzeichnis
zu installieren ohne alles selbst kompilieren zu müssen. Ich bin
nàmlich gar nicht mal sicher, ob gcc installiert ist. Eine Suche nach
"python solaris install non-root" und àhnlichen Suchbegriffen hat
leider bisher noch nix Brauchbares zu Tage gefördert. Kann man die
Solaris Pythonpakete irgendwie in normale Archve umwandeln, wie das
z.B. mit RPM paketen möglich ist?



Gehöhrt eigentlich mehr in eine Solaris Gruppe:

Mit pkgtrans kannst du ein Solaris Paket in ein Verzeichnis auspacken
und dann von Hand irgendwohin schieben. Wenn du dann PATH, PYTHONHOME,
PYTHONPATH setzt, sollte es eigentlich gehen.

pkgadd -R $HOME sollte aber auch gehen.

Mirko

Ähnliche fragen