Q: Fernmeldetechnik

11/08/2011 - 03:01 von all2001 | Report spam
Vielleicht weiss jemand hier auf die Schnelle was :)

Ich hab hier z.Zt. enorme Probleme mit meiner Telefonleitung samt DSL
Zugang. Dauernde Aussetzer beim DSL. Funzt machmal nur wenige Sekunden
bis Stunden. Teilweise mehrere Stunden bis Resync klappt.

Telefon sehr leise, Störgeràusche (wie Kabelwackler).

Ab Mast an Grundstücksgrenze bis in Büro alles neu verlegt, hat nix
gebracht.

Geràte samt Splitter testweise ausgewechselt, kein Erfolg.

Ich messe hier eine Leerlaufspannung von ULRVdc und einen
Kurzschlussstrom IK$mADC, macht nach Adam Ohm und Georg Simon Riese
ein Innenwiderstand von 2,2kOhm.

Das scheint mir heftig viel zu sein.

Luftline umme 2km bis POTS(blitzamt), Kabel was hier ankommt, hat
2x0,5mm^2, also theoretisch etwa 150 Ohm fürs Kabel (33 Ohm * Adern/km).

Wie es unterwegs aussieht, weiss ich nicht.

Ich hab irgendwas im Hinterkopp, dass man früher(tm) 60V hatte und von
einem maximale Schleifenwiderstand von 800 Ohm ausging.

Wie ist das heutzutage?

Was ist normal als Innenwiderstand aus Teilnehmersicht?






Saludos Wolfgang

Meine 7 Sinne:
Unsinn, Schwachsinn, Blödsinn, Wahnsinn, Stumpfsinn, Irrsinn, Lötzinn.
Wolfgang Allinger Paraguay reply Adresse gesetzt !
ca. 15h00..21h00 MEZ SKYPE:wolfgang.allinger
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger
11/08/2011 - 04:56 | Warnen spam
Wolfgang Allinger schrieb:

Wie es unterwegs aussieht, weiss ich nicht.



Das kannst du auch nicht reparieren. Hat die Post in Paraguay denn keine
Servicetechniker, die defekte Leitungen instand setzen?

Holger

Ähnliche fragen