qemu fc8/xp speicher/netzwerk

18/12/2008 - 14:03 von Ralph Stahl | Report spam
Moin,

mal sehen, ob das hier die rechte Gruppe ist für folgende 2 Probleme:

Ich habe qemu auf Fedora 8 installiert, um darin XP/SP3 laufen zu
lassen. Soweit gehts auch prinzipiell, nur hakt es an 2 Stellen.

1)
XP meldet mir viel zu wenig Speicher, nàmlich nur 128 MB statt der
eingestellten mindestens 767 MB (bis 1000 MB bei 2 GB gesamt). Warum?
Deswegen kann ich auch diverses nicht installieren und es ist tràge.

2)
Zunàchst ging das Netzwerk in XP sofort, Firefox/IE7 kamen raus. Und
"plötzlich" geht es nicht mehr, und "ich hab ja gar nichts gemacht".
Ping nach draußen geht wegen der qemu-Firewall nicht, damit sehe ich als
nix.

So starte ich den qemu:
qemu /home/rollo/vm/xp.img -k de -cdrom /dev/cdrom1 -kernel-kqemu
-localtime -net user

Starte ich mit dem virt-manager, werden mir die 767 MB RAM angezeigt und
auch die Netzwerkkarte. In XP ist die Netzwerkarte auch da, sie steht
auf DHCP mit 192.168.122.1 als DHCP-Server und Gateway (wieso nicht das
überall beschriebene 10.0.0.2?). Das Netz-Icönchen in der XP-Taskleiste
blinkert gelegentlich, ein paar Byte Verkehr (zum Gateway?) werden auch
angezeigt. Nur raus gehts nicht.

Nach wàlzen aller möglichen Liesmichs und Tutorials ist mir noch kein
Leuchter aufgegangen, deswegen bitte ich um Hilfe.

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Stahl
18/12/2008 - 14:20 | Warnen spam
Ralph Stahl schrieb:
Moin,

mal sehen, ob das hier die rechte Gruppe ist für folgende 2 Probleme:

Ich habe qemu auf Fedora 8 installiert, um darin XP/SP3 laufen zu
lassen. Soweit gehts auch prinzipiell, nur hakt es an 2 Stellen.

1)
XP meldet mir viel zu wenig Speicher, nàmlich nur 128 MB statt der
eingestellten mindestens 767 MB (bis 1000 MB bei 2 GB gesamt). Warum?
Deswegen kann ich auch diverses nicht installieren und es ist tràge.

2)
Zunàchst ging das Netzwerk in XP sofort, Firefox/IE7 kamen raus. Und
"plötzlich" geht es nicht mehr, und "ich hab ja gar nichts gemacht".
Ping nach draußen geht wegen der qemu-Firewall nicht, damit sehe ich als
nix.

So starte ich den qemu:
qemu /home/rollo/vm/xp.img -k de -cdrom /dev/cdrom1 -kernel-kqemu
-localtime -net user

Starte ich mit dem virt-manager, werden mir die 767 MB RAM angezeigt und
auch die Netzwerkkarte. In XP ist die Netzwerkarte auch da, sie steht
auf DHCP mit 192.168.122.1 als DHCP-Server und Gateway (wieso nicht das
überall beschriebene 10.0.0.2?). Das Netz-Icönchen in der XP-Taskleiste
blinkert gelegentlich, ein paar Byte Verkehr (zum Gateway?) werden auch
angezeigt. Nur raus gehts nicht.

Nach wàlzen aller möglichen Liesmichs und Tutorials ist mir noch kein
Leuchter aufgegangen, deswegen bitte ich um Hilfe.

Ralph



Das Netz-Problem hat sich wohl gelöst: ich hatte mit "-net nic" und
"-net user" gespielt und irgendwie ist mir dabei die Netzwerkkarte
abhanden gekommen (hab ich nicht bemerkt). Nu isse wieder da :-).

Was komisch bleibt, ist das Speicherproblem. In "Systemsteuerung/System"
stehen 128 MB, bei der Einrichtung des Swapfiles die 1000 MB + 128
virtueller Speicher.

Mag sein, daß hier nur Windoof durcheinander ist. Deswegen wird das hier
wohl doch die falsche Gruppe sein :-). Ich liebe Windoof...

Ralph

Ähnliche fragen