Qnap-NAS als Time-Machine-Ziel

04/10/2010 - 12:48 von nie.gelesen9 | Report spam
Man verzeihe mir meine Unwissenheit, aber ich weiß mangels passender
Hardware nicht, wie es sich mit Time Machine im Netzwerk verhàlt.

Ich möchte ein NAS als Time-Machine-Ziel für drei Macs nutzen. Die
Rechner gehören verschiedenen Benutzern und jeder soll auf seinem Mac
auch Admin sein.

Bei der Wahl eines NAS bieten sich ja welche der Hersteller Synology und
Qnap an. Bei Qnap durfte ich in der Anleitung entdecken:

"Alle Time Machine Benutzer teilen für diese Funktion die gleiche
Netzwerkfreigabe."

Das würde doch bedeuten, dass jeder dieser Time-Machine-Benutzer auf
sàmtliche Daten der Freigabe, also auch die Sicherungskopien der anderen
beiden Benutzer, zugreifen kann?
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
04/10/2010 - 16:31 | Warnen spam
Uwe Senkler schrieb in <news:1jpu8e8.k8g2f61wxjen6N%
"Alle Time Machine Benutzer teilen für diese Funktion die gleiche
Netzwerkfreigabe."

Das würde doch bedeuten, dass jeder dieser Time-Machine-Benutzer auf
sàmtliche Daten der Freigabe, also auch die Sicherungskopien der
anderen beiden Benutzer, zugreifen kann?



Exakt. Allerdings kann man die Sparsebundles auch mit 'nem Paßwort
versehen, google einfach mal nach

time machine sparse image password

Eine Alternative wàre je User eine eigene Share, auf der dann eben auch
nur das jeweilige Sparse Bundle liegt. Aber ob das die Hersteller so
vorgesehen haben, weiß ich nicht (hoffentlich verbirgt sich hinter der
"Time Machine Kompaitibilitàt" auch die korrekte Annoncierung der Share
per Bonjour und das Ganze kommt ohne "TMShowUnsupportedNetworkVolumes"
oder àhnliche Dusseleien aus)

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen