[QT] Wir kommen, um uns zu beschweren

01/04/2011 - 15:34 von Hauke Reddmann | Report spam
Also gleich vorausgeschickt, mit 50 bin ich Prà-Pisa,
und Physik hat mich immer sehr interessiert, so daß
ich die gesamten Populàrwissenschaftsecken der
Hamburger Büchereien geplündert habe. Im DESY war
ich auch schon öfter.
(Als theoretischer Chemiker kam ich aber eher mit der
anwendungsbezogenen Quantentheorie in Kontakt.)

Uninformiert war ich also nie. Ratespiel: wo habe
ich zuerst erfahren, daß es auch noch mehr gibt als
die Berlich...àh, Kopenhagener Interpretation?

Wenn ich jetzt so einen Tip höre wie "Die tanzenden
Wu-Li-Meister", wàre das schon schlimm genug.
Es geht aber noch schlimmer: das erste Mal von
Bells Theorem etc. pp. lus ich in "Illuminatus!".

Eigentlich ein vernichtendes Zeugnis für die
Populàrwissenschaftler, oder? (Als mildernde
Umstànde können wir gelten lassen, daß selbst
das Aspect-Experiment erst *nach* Illuminatus! kam.)
Hauke Reddmann <:-EX8 fc3a501@uni-hamburg.de
Leierklang und ein flammendes Inferno grüßen dich
auf das Allerzàrtlichste
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van Hees
01/04/2011 - 16:31 | Warnen spam
Hauke Reddmann wrote:

Also gleich vorausgeschickt, mit 50 bin ich Prà-Pisa,
und Physik hat mich immer sehr interessiert, so daß
ich die gesamten Populàrwissenschaftsecken der
Hamburger Büchereien geplündert habe. Im DESY war
ich auch schon öfter.
(Als theoretischer Chemiker kam ich aber eher mit der
anwendungsbezogenen Quantentheorie in Kontakt.)



Da hàttest Du aber sicher mühelos auch richtige Literatur lesen können.
Theoretische Chemiker sind doch gemeinhin einfach auf Atom- und
Molekülphysik spezialisierte theoretische Physiker oder?

Uninformiert war ich also nie. Ratespiel: wo habe
ich zuerst erfahren, daß es auch noch mehr gibt als
die Berlich...àh, Kopenhagener Interpretation?



Woher soll ich das wissen?

Wenn ich jetzt so einen Tip höre wie "Die tanzenden
Wu-Li-Meister", wàre das schon schlimm genug.
Es geht aber noch schlimmer: das erste Mal von
Bells Theorem etc. pp. lus ich in "Illuminatus!".



Was ist denn das mit den Wu-Li-Meistern. Das klingt eher nach Esoterik als
nach (Populàr-)Wissenschaft, und Illuminatus ist doch "Angels and Demons".
Das ist völlig vermurkst. Der Autor hat nicht mal die einfachsten
Hausaufgaben (will sagen Recherche) gemacht und behauptet da nach ein paar
Seiten schon, daß das Z-Boson masselos sei. Das ist also auch keine
besonders vertrauenserweckende Quelle in Sachen Physik.

Eigentlich ein vernichtendes Zeugnis für die
Populàrwissenschaftler, oder? (Als mildernde
Umstànde können wir gelten lassen, daß selbst
das Aspect-Experiment erst *nach* Illuminatus! kam.)



Es gibt doch zuhauf populàre Bücher über dieses Thema. Das beste, das ich
mal gelesen habe ist Zeilinger, Einsteins Schleier. Das Aspect-Experiment
ist aber schon so etwa 30 Jahre her. Seither hat sich ungeheuer viel getan
in der Quantenoptik...

Hendrik van Hees
Justus-Liebig Universitàt Gießen
D-35392 Gießen
http://theorie.physik.uni-giessen.de/~hees/

Ähnliche fragen