Radioempfang am Telefon (Freisprecheinrichtung): Wie entstören?

02/01/2008 - 21:47 von sailcam | Report spam
Grüßt Euch,

bei uns wurde dieser Tage von ISDN auf einfach-Telefon umgestellt.
Folge: Ich und auch mein Gespràchspartner hören nun beim Telefonieren
Radio. Mhm. Unschön.

Der Radioempfang besteht nur so lange, wie ich die batteriebetriebene
Freisprecheinrichtung (DNT "Call4U Comfort") eingeschaltet habe. Und
dann höre ich den Sender auch nur in der Stellung "mit
Freisprecheinrichtung".

Bevor ich mit Gewalt das Geràtchen öffne, frage ich hier noch einmal in
der Runde, was Ihr mir empfehlen könnt. Mir fàllt hierzu erst mal ein
nach dem Öffnen mit dem Finger an einige Leitungen und Bauteile zu
fassen, um zu sehen, wo das Signal vermutlich einstreut und zur
Verstàrkung gelangt. Dann mit kleinen Kondensatoren an dieser Stelle
gegen Masse versuchen kurzzuschließen...

Eine andere Möglichkeit wàre die Verbindung zwischen Telefon (Ausgang
Spiralkabel zum Hörer) und Freisprecheinrichtung Eingang: Einen
Ferritringkern besorgen und das Kabel ein paar mal durchwickeln. Das
Gleiche kann ich noch bei der Zuleitung zur Sprechgarnitur machen.

Der Sender hat sich bei den Nachrichten mit CNN gemeldet, auch sonst in
amerikanisch, es ist nicht das Programm von AFN - oder wie der Sender
jetzt hier im Rhein-Main-Gebiet heißt - auf UKW. Ich vermute auch eher
eine MW- oder KW-Frequenz.

Vielleicht bringe ich zur Filterung des störenden Signals am Eingang von
der Freisprechgarnitur einen Saug- oder Sperrkreis auf die Frequenz des
Senders an?

Ich würde mich über Beitràge von Euch freuen ...

Ciao, Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
02/01/2008 - 22:21 | Warnen spam
Andreas Schmidt wrote:
Grüßt Euch,

bei uns wurde dieser Tage von ISDN auf einfach-Telefon umgestellt.
Folge: Ich und auch mein Gespràchspartner hören nun beim Telefonieren
Radio. Mhm. Unschön.

Der Radioempfang besteht nur so lange, wie ich die batteriebetriebene
Freisprecheinrichtung (DNT "Call4U Comfort") eingeschaltet habe. Und
dann höre ich den Sender auch nur in der Stellung "mit
Freisprecheinrichtung".

Bevor ich mit Gewalt das Geràtchen öffne, frage ich hier noch einmal in
der Runde, was Ihr mir empfehlen könnt. Mir fàllt hierzu erst mal ein
nach dem Öffnen mit dem Finger an einige Leitungen und Bauteile zu
fassen, um zu sehen, wo das Signal vermutlich einstreut und zur
Verstàrkung gelangt. Dann mit kleinen Kondensatoren an dieser Stelle
gegen Masse versuchen kurzzuschließen...

Eine andere Möglichkeit wàre die Verbindung zwischen Telefon (Ausgang
Spiralkabel zum Hörer) und Freisprecheinrichtung Eingang: Einen
Ferritringkern besorgen und das Kabel ein paar mal durchwickeln. Das
Gleiche kann ich noch bei der Zuleitung zur Sprechgarnitur machen.

Der Sender hat sich bei den Nachrichten mit CNN gemeldet, auch sonst in
amerikanisch, es ist nicht das Programm von AFN - oder wie der Sender
jetzt hier im Rhein-Main-Gebiet heißt - auf UKW. Ich vermute auch eher
eine MW- oder KW-Frequenz.




Wenn das Programm gut ist und auch mal kernige Country Music kommt,
koennte man's ja so lassen ...


Vielleicht bringe ich zur Filterung des störenden Signals am Eingang von
der Freisprechgarnitur einen Saug- oder Sperrkreis auf die Frequenz des
Senders an?

Ich würde mich über Beitràge von Euch freuen ...




Versuche einmal, das Telefonkabel kurz vor dem Apparat ein paar Mal
durch einen Ferritkern zu schleifen. Notfalls einen alten
Zeilentrafokern nehmen, wenn nichts anderes zur Hand. Auch ein DSL
Sperrfilter kann helfen, die gibt's bei uns in Elektrolaeden.

Kann sein, dass in jeden Draht eine kleine Induktivitaet muss. Aber das
faengt es an, heikel zu werden, weil am Postnetz. Kannst ja mal einige
Ferritperlen drueberschieben, beim Mittelwelle braucht man jedoch
mindestens ein halbes Dutzend.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen