Radiostreams abspeichern?

11/06/2008 - 21:05 von dnj1wfhq3pphvzb | Report spam
Nachdem mir simple Podcasts von Radiosendungen nicht mehr ausreichen,
experimentiere ich gerade damit, die Streams der Radiosender
aufzuzeichnen.

Da tun sich noch immer Abgründe auf:

1) Man kriegt die URL des Streams erst einmal nicht so einfach raus.
2) Der Stream möchte gefàlligst nur im Browser laufen und man hat keine
Ahnung, wie groß und wie voll der Cache da ist.
3) Die Formate der Streams sind fucking, d.h. realplayer und WMA sind
gleichermaßen verpöhnt.
4) Die Qualitàt ist zu bescheiden.


Doch es gibt auch Lichtblicke:
<www.dradio.de/wir/ogg/> kriegt selbst einen OGG-Vobis-Stream gebacken
und weist gleichzeitig darauf hin, dass iTunes davon noch nichts wissen
will. Auch die deutsche Welle ist sehr fortschrittlich.

Zur Zeit habe ich eine Methode, diese Live-Streams verfügbar zu machen,
die mir irgendwie noch nicht so das Gelbe vom Ei ist.

Ich lade die URLs mit Quicktime und greife den Sound dann mit Audio
Hijack ab, um sie als Applelossless auszuzeichnen.
Muss das so kompliziert sein?

Mich interessieren nur Streams allererste Güte.
Küchenradioqualitàt können andere hören.

Daher meine Frage:
Welche Sender (öffentl.rechtl) liefern die besten Streams und wie sollte
man die aufzeichnen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Radulph Kader
11/06/2008 - 21:23 | Warnen spam
Am 11.06.2008 21:05 Uhr schrieb "Frank Peters" unter
in
1iie1rx.ypduaj1153y6eN%:

Welche Sender (öffentl.rechtl) liefern die besten Streams und wie sollte
man die aufzeichnen?



d-radio, ogg-Stream = 128kbit und mit Hijack per Scheduling aufzeichnen. Wo
ist das Problem?

Ähnliche fragen