Raid 5 Box unter Linux, komplett, was würdet ihr tun?

31/03/2008 - 15:10 von Holger Rusch | Report spam
Hi,

mich nervt mein Plattenstapel im Rechner.

Möchte mir "günstig" (nicht billig) einen sparsamen (Energieverbrauch)
Rechner in die Ecke stellen, welcher Raid5 Server spielt.

Kisten wie die Buffalo TeraStation live fallen raus, da sie kein
WakeOnLan können oder aber zu langsam/unflexibel sind.

Einsatzgebiet SMB und MediaServer, sonst nichts.

Ich dachte an

- ein passendes Gehàuse, (<100€)
- 4x 250GB SATA Platten, (<200€)
- AM2 MB (klein, passiv, ohne Schnickschnack), Hauptsache GB eth, Graka
onboard und WOL muss funktionieren,
- AM2 irgendwas (nicht wirklich relevant denke ich),
- 2x 512MB RAM (MB, CPU und RAM <150€ wird wohl reichen)
- einen Hardware Raid Kontroller der 100€ Klasse.

und dazu ein ubuntu oder debian-plain.

Insgesamt also 550€-600€ zzgl. Zeit für das Aufsetzen der Kiste, aber
was macht man nicht alles. :)

Hat jemand sowas schon mal aufgesetzt?

Das müsste doch in der Region 50-80W realisierbar sein?

Kann mich vor bestimmten RAID Kontrollern warnen oder sonst noch
irgendwelche Tips beisteuern.

Danke.

Wenn mir jetzt jemand eine fertige Kiste zeigt, umso besser. Ich habe
schlichtweg nichts gescheites im Markt gefunden.

WOL ist Pflicht. Ich habe keine Lust nen Taster zu drücken und genauso
muss Suspend (RAM oder noch besser Platte) sauber funktionieren. Das
Teil wir nàmlich die meiste Zeit nicht laufen und ich habe keine Lust
dafür so viel Strom zu verbrauchen.

+ Contact? => http://site.rusch.name/ +
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Merz
31/03/2008 - 15:29 | Warnen spam
Hi auch,

Holger Rusch wrote:
Möchte mir "günstig" (nicht billig) einen sparsamen (Energieverbrauch)
Rechner in die Ecke stellen, welcher Raid5 Server spielt. [...]
Ich dachte an [...]
- einen Hardware Raid Kontroller der 100€ Klasse.



Hm, brauchst Du wirklich HW-RAID - bzw. gibt es "echtes" HW-RAID für
100EUR überhaupt schon? Ich persönlich würde da dann lieber
Software-RAID machen mit md. Dann kannste auch 'nen SMART-Daemon auf
die Plattemn ansetzen, ohne gleich 3ware zu kaufen ;-)

-> Ich bin jemand, der Platten gerne monitort. SMART kann
beispielsweise "durch" die 3ware-Controller durch abgefragt werden,
viele einfache RAID-Controller ermöglichen das nicht.

Tjo, das wàre mal mein persönlicher Senf dazu, den RAID-Controller
einfach einzusparen und die Platten am onboard-SATA zu betreiben;
könnte bei RAID5 gegenüber einfachen Controllern auch noch höhere
Performance bringen (da hab ich aber keinerlei belastbare Werte).

Schöne Grüße,
Matthias Merz

Aussage eines Mathematikprofessors von mir: 'Die Informatiker, das sind
die, die dann am Bahnsteig stehen, und ihre Koffer zàhlen - 0, 1, 2 -
Mist, wo ist der dritte Koffer?' [Adalbert Michelic]

Ähnliche fragen