RAID-Mirror: mdadm versus LVM?

06/10/2014 - 10:40 von Juergen Christoffel | Report spam
Hi all,

mittels mdadm kann ich ein Software-RAID aufsetzen und die meisten
Beispiele beschreiben diesen Weg. Allerdings bietet auch LVM seit einiger
Zeit RAID-Funktionalitàt an und in meinem Lieblings-Admin-Buch[*] wird
vorgeschlagen (allerdings leider ohne genauer auf die Details einzugehen)
das mit LVM zu machen.

Ich denke nun schon einige Zeit über das Für-und-Wider der beiden Varianten
nach und finde keinen eindeutigen Grund, die eine oder das andere zu
bevorzugen. Deshalb würden mich weitere (vorzugsweise sachlich fundierte)
Meinungen sehr interessieren. Zusammenfassend:

mdadm:

Pro: altbewàhrt; es handelt sich um ein dediziertes Tool für diesen Zweck
(Unix-Philosophie); so machen das (fast) alle.

Con: nur weil es "alle schon immer" so machen, muss es nicht die beste
Variante sein (sonst wàre McDonalds auch kulinarische Pflicht ;-)

LVM:

Pro: beim Verzicht auf madm erspart man sich eine logische (und
administrative) Ebene; LVM nutzt man sowieso, warum dann nicht auch dafür?

Con: Corelog liegt nicht intern im LVM, sondern muss separat in eine andere
Partition / auf eine andere Festplatte geschrieben werden.

Ebenen: Partitionen, Verschlüsselung, RAID, LVM, Filesystem ... da sind
Einsparungen denkbar und machen evtl. die Verwaltung leichter.

Gruss, JC

P.S. Beispiel für einen LVM-Mirror bei zwei vorhandenen Festplatten:

vgscan -v
pvcreate /dev/sda2 # note: 1TB gross
pvcreate /dev/sdb2 # note: 1TB gross
vgcreate vmirr /dev/sda2 /dev/sdb2
lvcreate --corelog -n dmirr -L 1TB -m 1 vmirr
mke2fs -text4 /dev/vmirr/dmirr
mount /dev/vmirr/dmirr /raid
lvs --all
pvs --all

Im Echtbetrieb würde ich natürlich den Corelog auf eine Festplatte legen lassen.


[*] http://www.amazon.de/Unix-Linux-Sys...131480057/

A great many of today's security technologies are "secure" only because
no-one has ever bothered attacking them. -- Peter Gutmann


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/20141006080826.GA27498@unser.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris
06/10/2014 - 18:10 | Warnen spam
Hallo,

On 10/06/2014 10:08 AM, Juergen Christoffel wrote:

Ich denke nun schon einige Zeit über das Für-und-Wider der beiden Varianten
nach und finde keinen eindeutigen Grund, die eine oder das andere zu
bevorzugen. Deshalb würden mich weitere (vorzugsweise sachlich fundierte)
Meinungen sehr interessieren. Zusammenfassend:



ich kann zu den beiden Varianten leider keine Vor- / Nachteile nennen.
Theoretisch wàre aber auch ZFS eine Alternative.

Wenigstens mit dem FUSE-Treiber scheint es aber nicht so stabil zu sein.
Deshalb hast du es vielleicht auch gar nicht erst erwàhnt?

Gruß,
Christian


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen