Forums Neueste Beiträge
 

Raid Verbund bei Mainboard-Defekt

22/10/2010 - 13:12 von Wolfgang Badura | Report spam
Liebe Windows-Spezialisten!

Ich würde gerne Folgendes wissen:

Auf meinem neuen Gigabyte Mainboard GA-P55-USB3 befindet sich u.a. ein
Raid-Controller von Intel.

Ich habe vier je 1TB große Festplatten zu zwei Raid 1-Verbünden zu je 1TB
eingerichtet.
Es funktioniert alles bestens.
Aber: Komme ich im Falle eines Totalausfalles des Mainboards an die Daten
der Festplatten ran?
Soviel ich weiß wird beim neuen Einrichten eines Raid 1-Verbundes eines
neuen, ev. anderen Mainboards dieser gleichsam initialisiert und damit sind
auch ev. vorhandene Daten verloren. Aber vielleicht stimmt das auch nicht.
Kann ich den Platteninhalt zB. auf einem Windows-Rechner rekonstruieren?
Anders gefragt: Muß ich trotz Raid 1-Verbundes eine laufende Sicherung auf
einen externen Datentràger vornehmen?

Um Unterstützung ersucht Euch

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
22/10/2010 - 13:37 | Warnen spam
Wolfgang Badura schrieb:

Hallo Wolfgang,

Auf meinem neuen Gigabyte Mainboard GA-P55-USB3 befindet sich u.a. ein
Raid-Controller von Intel.

Ich habe vier je 1TB große Festplatten zu zwei Raid 1-Verbünden zu je
1TB eingerichtet.
Es funktioniert alles bestens.
Aber: Komme ich im Falle eines Totalausfalles des Mainboards an die
Daten der Festplatten ran?



Das kann Dir am besten das Handbuch des Mainboards beantworten. Es gibt zu
viele verschiedene Techniken, um dass allgemein zu beantworten.

Anders gefragt: Muß ich trotz Raid 1-Verbundes eine laufende
Sicherung auf einen externen Datentràger vornehmen?



Selbstverstàndlich. Ein Raid-System (außer Raid-0-Schrott) ist eine stabile
Festplatte, keine Datensicherung.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen