Forums Neueste Beiträge
 

Raid1 und mdadm

11/01/2010 - 16:08 von Peter Blancke | Report spam
Guten Tag,

in einem Testrechner habe ich zwei Festplatten /dev/sda und /dev/sdb
zu einem Raid1 zusammengebunden. Das ging einwandfrei.

Nun habe ich Festplatte /dev/sdb entnommen, so als sei sie defekt,
und den Rechner wieder angefahren. Er startet einwandfrei. Prima.

Zwischenzeitlich habe ich auf der Platte /dev/sda Daten veraendert.

Wie gehe ich zum Einbau der zweiten Platte /dev/sdb am besten vor:

- Einbauen. Die aeltere Platte /dev/sdb wird als solche erkannt und
mit der anderen Platte /dev/sda, die die aktuelleren Daten haelt,
synchronisiert.

Oder:

- Die aeltere Platte /dev/sdb erst loeschen, neu partitionieren und
anschlieszend ins Raid wieder hineinnehmen.

Die erstere Methode waere die einfachere, aber ich befuerchte, dasz
der Kern aeltere von neuen Daten nicht unterscheiden kann. Oder?

Danke fuer Aufklaerung.

Grusz,

Peter Blancke

Hoc est enim verbum meum!
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Rother
11/01/2010 - 16:20 | Warnen spam
Peter Blancke wrote:
- Einbauen. Die aeltere Platte /dev/sdb wird als solche erkannt und
mit der anderen Platte /dev/sda, die die aktuelleren Daten haelt,
synchronisiert.



1. hotplug:
Platte wieder einbauen, und schauen, dass sie neu erkannt bzw. die
Partitiontable neu gelesen wird.

2. mit booten:
Platte wieder einbauen; dabei aufpassen, dass der Bootsektor von der
richtigen Platte gelesen wird.
Kernel erkennt bei Raid-Autodetect, dass die Versionen nicht zusammenpassen,
wàhlt die neuere aus, und làsst die alte unbeachtet.

In beiden Fàllen muss das Neusynchronisieren per Hand angestossen werden.

Ähnliche fragen