RAM Probleme mit M3N79-T Deluxe

19/01/2009 - 12:03 von Andreas Riess | Report spam
Moins,

ich habe mir im Dezember letzten Jahres einen neuen Rechner gebastelt
und obiges Board (Bios 0602) gekauft. Aktuell steckt ein 6000+ Brisbane
drin. Ziel ist es, dieses Jahr noch einen schnuckeligen Phenom 2 zu
kaufen.

Vorab angemerkt, ich übertakte nicht.

Als RAM hatte ich erst 4 x 2GB 800er MDT (CL5). Damit lief Vista 64bit
gar nicht. Stürzte i.d.R. kurz nach dem Hochfahren ab. Danach tauschte ich
die gegen 4 x 2GB 800er GEIL (CL5) um. Damit lief Vista 64bit erstmal.
Dummerweise hat aber ein Riegel einen Fehler, deswegen werde ich die
reklamieren.

Solange rennt er erstmal mit nur 2 Riegeln. Nun hatte ich zum Spaß mal am
Wochenende prime95 im RAM Streßtest laufen lassen und erstaunt festgestellt,
daß schon nach kurzer Zeit mindestens ein Core mit einem Rundungsfehler
aussteigt. D.h. die Kiste ist nicht stabil.

Sind das immer noch Speicherprobleme? Sollte ich mir bei der Reklamation
gleich wieder andere Riegel geben lassen?

CPUZ sagt mir, daß der Bustakt 200.7 MHz betràgt. Die CPU làuft bei Last
mit x15.5 auf 3110 MHz und der RAM mit CPU/8 bei 388 MHz. Sollte doch
eigentlich kein Problem sein, oder? Die CPU Tests von prime95 laufen auch
alle problemlos. Kühlungsprobleme schließe ich eigentlich auch aus.

Der RAM làuft mit 1.8V. Ein Test mit 1.82V brachte keine Änderung.

Hat jemand Vorschlàge welcher RAM funktionieren oder was man noch machen
könnte?

Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Ned Kelly
19/01/2009 - 13:35 | Warnen spam
Andreas Riess schrieb:
ich habe mir im Dezember letzten Jahres einen neuen Rechner gebastelt
und obiges Board (Bios 0602) gekauft. Aktuell steckt ein 6000+ Brisbane
drin. Ziel ist es, dieses Jahr noch einen schnuckeligen Phenom 2 zu
kaufen.



Ist es vielleicht doch das M3A79-T Deluxe?

Ciao, Ned.

Ähnliche fragen