RAM Speicherauslastung

08/11/2007 - 11:30 von Mathias Amenda | Report spam
Hallo NG,

Wir haben einen SBS 2003 Standart auf einen HP ML310 mit 3GB RAM. Als Backup
lüft Vertias Backup 10.0 für SBS. Bis dato war mit dem alten WWS also noch im
lot. Es trat nur ein Problem mit dem RAM „Verbrauch“ und dem SBSB Monitoring
auf. Hier wurde mit jedem Tag mehr RAM benötigt, als das klein System zu
Verfügung stellen konnte. Lösung war für mich damals ganz einfach, in dem ich
jeden Morgen nach dem Backup die Dienste vom SBS Monitoring und Veritas neu
starte. Damit war damit hatten wir dann erste ein mal Ruhe. Seit neusten gibt
es ein neuen WWS auf SQL 2005 Basis. Das frist RAM ohne ende. Da ich tàglich
bis zu 20 mal die Meldung
„Der Server hat nur noch wenig verfügbaren Speicherplatz. Fortwàhrender
Speicherplatzmangel kann Leistungsprobleme verursachen.“
Bekam, habe ich die SQL DB schon (mit viel Knurren und Debatten von WWS
Liefernaten) auf 1GB begrenzen lassen und zwei neue Riegel RAM besorgt.
Bis dato waren 2x 512MB + 2 x1GB RAM installiert. Es wurden beim Starten
(Bios) 3072MB angezeigt und auch im System bzw. Taskmanager. Im „Virtuellen
Arbeitsspeicher“ wurde schon das max. von 4096MB ausgewàhlt.
Seit dem ich die beiden neuen 1GB RAM installiert habe, wird nur 3,37GB
(3538MB Taskmanager) angezeigt!?! Im Bios aber 4096MB!
Nachdem Starten vom Server wird 2,79GB benötigt. Nachdem Server
Leistungsbericht ist die Aufteilung folgende:
- sqlservr – 2760 = 680 MB -- neues WWS geht dann auf 998MB
- store – 6576 = 575 MB -- Exchange
- dbsrv9 – 5856 = 253MB -- altes WWS
- sqlservr – 3736 = 208MB -- ???
- sqlservr – 1868 = 145MB -- ???

SharePointserver wird nicht genutzt, Faxserver wird genutzt

Frage1:
Wie kann ich die RAM Auslastung beim Exchange begrenzen? Der ist nicht so
wichtig.

Frage 2:
Wie kann ich vom SBSmonitoring das RAM begrenzen, damit ich Ihn nicht immer
wieder neu starten muss, oder sollte ich ihn lieber ganz abschalten? Wie
sicher und zuverlàssig ist er?

Frage 3:
Warum wird nicht der gesamte Speicher angezeigt/benutzt?

Frage 4:
Warum kann ich den „gewünschten“ virtuellen Speicher (5182MB) einstellen,
den Windows vorschlàgt?

Vielen Dank vorab, das ihr das liest. Vielleicht hat der eine oder andere
ein Idee.

Gruß aus dem Norden
Mathias
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Sommer [MVP]
08/11/2007 - 15:30 | Warnen spam
Hallo Mathias,

Frage1: Wie kann ich die RAM Auslastung beim Exchange begrenzen? Der
ist nicht so wichtig.


zu Frage 1: (wie bei Tölke hier...) :)
Gar nicht...oder besser gesagt: Das sollte man nicht tun.
Theoretisch so:
http://dnn.mssbsfaq.de/SBS2003/Exch...fault.aspx
(Achtung nicht tun!!)

Frage 2:
Wie kann ich vom SBSmonitoring das RAM begrenzen, damit ich Ihn nicht
immer wieder neu starten muss, oder sollte ich ihn lieber ganz abschalten?


Nicht abschalten besser so:
http://dnn.mssbsfaq.de/SBS2003/ISA2...fault.aspx


Wie sicher und zuverlàssig ist er?


Wer? Der Dienst SBSMonitoring? Was meinst du mit "sicher und zuverlàssig"...afaik
ist der nicht gehackt und hat auch keine Sicherheitslücke...

Frage 3:
Warum wird nicht der gesamte Speicher angezeigt/benutzt?


Weil deine HW an eine 32 Bit System aufgrund des Speichermapping für PCI
Karten nicht mehr zur Verfügung stellen kann, das ist quasi "normal".

Frage 4:
Warum kann ich den "gewünschten" virtuellen Speicher (5182MB)
einstellen, den Windows vorschlàgt?


Vermutung meinerseits:
Weil die Größe der pagefile.sys nichts mit der tatsàchlichen Verwendung von
max. 4 GB zu tun hat?

Oliver Sommer [MVP SBS]
Small Business Specialist Partner Area Lead (SBSC PAL)
Wake on LAN für den SBS Remote-Webarbeitsplatz (RWW) unter: www.wol4rww.d

Ähnliche fragen