Raspberry Pi zur Post gebracht

13/04/2013 - 19:16 von Holger | Report spam
Sehr geehrte Damen und Herren,

heute Nachmittag habe ich meinen Raspberry Pi Modell B dem Frachtführer DHL
übergeben. Der Spießrutenlauf zu diesem Punkt zu kommen war unertràglich.
Zuerst wollte ich das Paket bei meinem lokalen Metzger abgeben, da mir nicht
ersichtlich war, wo die Aufgabestelle sein sollte. Dessen Beleidigung als
"Idiot" ist mir noch in guter Errinerung. Pollin führt also auch hier seine
menschenverachtende Politik weiter: Wàre ja zu einfach, eine bebilderte
Anleitung beizulegen, der einfach zu entnehmen ist wo das Paket hin soll.
Gerne hàtte ich für so eine Anleitung 10 EUR mehr gezahlt. Aber nein, man muss
sich erst mit diesen Metzgertalibanen herumschlagen, die einen in aller
Öffentlichkeit beschimpfen. Unzumutbar.

In meiner Wut habe ich ein Schreiben aufgesetzt, in dem ich die Mißstànde
unserer Gesellschaft im Bezug auf den Raspberry Pi anprangere. Aufgeführt als
Ràdelsführer sind hier unter anderem:

- Pollin Electronic
- Mr. Raspberry
- Diverse Linuxtalibane
- Metzgerei Gerber, Hauptstr. 9

Dieses Schreiben an den internationalen Strafgerichtshof in Den Haag geht
morgen früh (Briefkastenleerung 9:00 Uhr) auf die Reise. Hoffentlich werden
dann endlich die elendigen Schurken für ihr Verhalten zur Rechenschaft
gezogen.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger
13/04/2013 - 19:34 | Warnen spam
Holger schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,



Müll entfernt. War ja klar, das solche Fàlschungen jetzt kommen. Können
das nicht auf sich sitzen lassen, daß sie scheißiges Benehmen auch als
solches um die Ohren gehauen kriegen.

Holger

Ähnliche fragen