Raspberry zum Spam aussortieren

31/12/2015 - 14:00 von gordon walter | Report spam
Hallo Ng,

der Spamfilter bei Strato ist die reinste Katastrophe.
Einen eigenen Mailserver wollte ich deshalb aber nicht aufsetzen, daher
hatte ich folgende Idee:

Der Raspberry holt via Imap die Mails ab, löscht oder sortiert den Spam aus
und die Endgeràte (Handy, Tablet, PC) holen sich die Mails dann vom Raspi.
Senden sollen sie weiterhin selbst. Die Netzwerkkonfiguration bekomme ich
allein hin, aber wie gehe ich beim Raspi vor (so es denn überhaupt geht)?

Danke
Gruß
gw
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
31/12/2015 - 14:48 | Warnen spam
Am 31.12.2015 um 14:00 schrieb gordon walter:
Hallo Ng,

der Spamfilter bei Strato ist die reinste Katastrophe.
Einen eigenen Mailserver wollte ich deshalb aber nicht aufsetzen, daher
hatte ich folgende Idee:

Der Raspberry holt via Imap die Mails ab, löscht oder sortiert den Spam aus
und die Endgeràte (Handy, Tablet, PC) holen sich die Mails dann vom Raspi.
Senden sollen sie weiterhin selbst. Die Netzwerkkonfiguration bekomme ich
allein hin, aber wie gehe ich beim Raspi vor (so es denn überhaupt geht)?



Da musst du so oder so einen MailServer aufsetzen. Ich bin mir auch
nicht sicher, ob sogar der Rasp2 zu langsam wàre.

Ich hatte mal einen Homemailserver mit einem AMD K6-350. Bei einem
Pollintervall von 5 Minuten war er schnell so überfordert, dass die
Amavis und Spamassassin-Childs schlage standen.

Eine kleine VM bei 1&1 oder Strato könnte mehr Sinn machen: Mehr Power,
Backup ist mit drin, Strom auch.

Tim

Ähnliche fragen