Forums Neueste Beiträge
 

Raspi, Raspbian, unbound DNSSEC, DHCP

11/07/2015 - 17:03 von Fritz | Report spam
Hat schon jemand Erfahrungen mit Raspi, Raspbian und einen darauf
laufenden unbound DNSSEC gemacht?

Und welcher DHCP Server empfiehlt sich da zusàtzlich?

Ich will im LAN einen eigenen Cache & Resolve DSNSEC einrichten und
allenfalls auch einen DHCP auf dem Raspi betreiben.

Spàter kann ich den Raspi ja noch immer erweitern.

Wie hoch ist etwa der Stromverbrauch eines durchlaufenden Raspi?

PS: Derzeit làuft unbound DNSSEC auf dem Mac (Macports Paket) - ich will
aber diesen DNSSEC für alle LAN Geràte zur Verfügung stellen - daher
auch ein eigener DHCP. Der DSL Router meines Providers ist in diese
Richtung nur sehr rudimentàr konfigurierbar.

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
11/07/2015 - 18:38 | Warnen spam
Fritz wrote:
Hat schon jemand Erfahrungen mit Raspi, Raspbian und einen darauf
laufenden unbound DNSSEC gemacht?



Ich hab bind auf meinem (pi.h5.or.at)

Und welcher DHCP Server empfiehlt sich da zusàtzlich?



Ich hab den ISC und dhcpy6d, gehen beide gut.

Wie hoch ist etwa der Stromverbrauch eines durchlaufenden Raspi?




Vielleict 5 W.

/ralph

Ähnliche fragen