Rasterelektronenmikroskop Bildhelligkeit

03/05/2009 - 13:48 von Alfred Flaßhaar | Report spam
Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage, die sich aus meiner
Ausbildung als CTA ergibt. Ich denke, ich kenne bereits die Antwort,
möchte aber lieber sicher gehen.
Beim REM wird die Probe in Zeilen eingeteilt und so zeilenweise
abgelesen. Jeder Punkt auf dieser Zeile entspricht einem Punkt auf dem
Bildschirm. Ich lasse nun einen Elektronenstrahl auf einen dieser
Punkte auf der Probe einstrahlen und es werden Elektronen (PE, SE,
etc.) reflektiert und von einem Detektor "eingefangen". Meine Frage ist
nun: Stimmt es, dass die Helligkeit eines Punktes (und damit die
gesamte Bildhelligkeit) von der Anzahl der vom Detektor nachgewiesenen
Elektronen abhàngt? Sprich: Je mehr Elektronen von einem Punkt auf der
Probe reflektiert werden, desto dunkler erscheint der korrespondierende
Punkt auf dem Bildschirm?

Mit freundlichen Grüßen,

Henning Flaßhaar
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Bernhard Bröker
03/05/2009 - 18:08 | Warnen spam
Alfred Flaßhaar wrote:
Elektronen abhàngt? Sprich: Je mehr Elektronen von einem Punkt auf der
Probe reflektiert werden, desto dunkler erscheint der korrespondierende
Punkt auf dem Bildschirm?



Das kann man so einfach sicher nicht sagen. Es kommt, wie immer, drauf
an. Hier darauf, was an Datenverarbeitung noch zwichen Detektor und
Bildschirm passiert. Das kann von einem simplen Invertieren bis zu
diversen Filtern gehen.

Ähnliche fragen