Rauscharme austausch-Doppel-OPVs fürRackmischer gesucht

20/11/2010 - 20:19 von springmauser | Report spam
Hi,

Mein Stereo-Rackmischer, Kawai MX-8SR, rauscht mir immer noch ein bissl
zuviel. Ursprünglich steckten da mal NJM4558DD drin, die hatte ich aber
in den 90ern bereits gegen selektierte TL iirc 062, damals über
Behringer bezogen, ausgetauscht (und gleich gesockelt natürlich).

Servicemanual habe ich, Stromversorgung der Teile ist symmetrisch 5V.

in <cyVtl.22057$Ws1.1997@nlpi064.nbdc.sbc.com> wurde der LM833
empfohlen, gibts Alternativen, außer dem obligatorischem NE-5532?

Ob ich den Chip für den Kopfhörerausgang (5216) austauschen muß, wird
sich zeigen - gibts da denn was pinkompatibles zum Austausch?

Ich sehe außerdem NJM2041 in den Eingàngen, von denen ich gerade nicht
mehr weiß, ob ich die ausgetauscht habe - und frage mich, warum Kawai da
verschiedene Typen genommen hat - und welchen Austausch ich hier nehme.

Danke schonmal für alle Hinweise.


Bye, Dietmar
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
20/11/2010 - 21:47 | Warnen spam
Am 20.11.2010 20:19, schrieb Dietmar Belloff:

Mein Stereo-Rackmischer, Kawai MX-8SR, rauscht mir immer noch ein bissl
zuviel. Ursprünglich steckten da mal NJM4558DD drin, die hatte ich aber
in den 90ern bereits gegen selektierte TL iirc 062, damals über
Behringer bezogen, ausgetauscht (und gleich gesockelt natürlich).

Servicemanual habe ich, Stromversorgung der Teile ist symmetrisch 5V.

in<cyVtl.22057$ wurde der LM833
empfohlen, gibts Alternativen, außer dem obligatorischem NE-5532?

Ob ich den Chip für den Kopfhörerausgang (5216) austauschen muß, wird
sich zeigen - gibts da denn was pinkompatibles zum Austausch?

Ich sehe außerdem NJM2041 in den Eingàngen, von denen ich gerade nicht
mehr weiß, ob ich die ausgetauscht habe - und frage mich, warum Kawai da
verschiedene Typen genommen hat - und welchen Austausch ich hier nehme.



Hallo,

normalerweise nutzt das wenig wegen Rauschen nur die Opamps zu tauschen
weil die gesamte Schaltung zumeist auf die Eigenschaften der Opamps
optimiert wurde - zumindest bei einigermassen guten Mischpulten.
Speziell bringt das nix wenn man Bipolare Opamps durch FET-Opamps
ersetzt man muss dann auch alle Impedanzen àndern und das kommt einer
Neuentwicklung recht nahe.

Ein guter Opamp - was immer das auch ein mag - macht noch keine gute
Schaltung!

BTDT


Bernd Mayer

Ähnliche fragen