Rauschmessung

24/02/2014 - 17:28 von Olaf Kaluza | Report spam
Mal eine Frage an die Analogies. :-)

http://cds.linear.com/docs/en/appli.../an83f.pdf

Ich kennt ja bestimmt alle die AN83 von Linear. Ich wuerde im Prinzip
so eine Schaltung brauchen. Allerdings gefaellt mir an der Schaltung
die duale Spannungsversorgung nicht. Ich wuerde lieber mit SingleSupply
3.3 bis 5V arbeiten. Ausserdem wuerde ich gerne den LTC1562 durch
einen diskreten (also auf Opamp-level) Aufbau ersetzen.

Spricht da irgendwas gegen eine Vref auf halber Versorgung, sagen wir
mal Spannungsteiler+Op zu verwenden?

Dafuer wuerde es mir vermutlich auch reichen wenn meine Schaltung so
2-5mal schlechter (also mehr Eigenrauschen) waere wie die Schaltung
aus der Applikation.

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
24/02/2014 - 17:56 | Warnen spam
Am 24.02.2014 17:28, schrieb Olaf Kaluza:
Mal eine Frage an die Analogies. :-)

http://cds.linear.com/docs/en/appli.../an83f.pdf

Ich kennt ja bestimmt alle die AN83 von Linear. Ich wuerde im Prinzip
so eine Schaltung brauchen. Allerdings gefaellt mir an der Schaltung
die duale Spannungsversorgung nicht. Ich wuerde lieber mit SingleSupply
3.3 bis 5V arbeiten. Ausserdem wuerde ich gerne den LTC1562 durch
einen diskreten (also auf Opamp-level) Aufbau ersetzen.

Spricht da irgendwas gegen eine Vref auf halber Versorgung, sagen wir
mal Spannungsteiler+Op zu verwenden?

Dafuer wuerde es mir vermutlich auch reichen wenn meine Schaltung so
2-5mal schlechter (also mehr Eigenrauschen) waere wie die Schaltung
aus der Applikation.



Hallo,

ich hatte eine zeitlang ziemlich viel mit Rauschmessungen gemacht. Ich
mag bei Opampschaltungen symmetrische Spannungversorgung.

Die Powersupplyrejection und das Eigenrauschens der Bauteile (besonders
in der Eingangsstufe) sollten halt stimmig sein. Die Verstàrkung und
Bandbreite ebenso.

Ansonsten kann man die Schaltung auch weitgehend variieren. Der LTC1562
ist halt ein fertiger Filterbaustein, IIRC gibt es dafür auch ein
Berechnungsprogramm. Das Filter ist für die Einstellung der
Rauschbandbreite notwendig und kann durch beliebig andere Filterbaustein
passender Qualitàt ersetzt werden. Egal ob passiv aus Spulen und
Kondensatoren oder diskreten Opampschaltungen.

Ich habe oft das BB-Filterprogramm verwendet und dafür Standardopamps
statt der BB-Filter-Typen (die aus einem 4-fach Opamp plus Widerstànden
als Integratorstufe sowie integrierten Kondensatoren aufgebaut sind)
eingesetzt.

Ein Verstàrker ist ein Verstàrker und ein Filter ist ein Filter -
unabhàngig vom Hersteller.

LT hat gute Bauteile aber Rauschen ist universell und überall.


Bernd Mayer

Ähnliche fragen