RDP via Gruppenrichtlinien -> FRUST!

29/11/2007 - 16:47 von Sebastian | Report spam
Hallo!

Ich versuche gerade per Gruppenrichtlinien einer Gruppe von Usern auf
einigen Rechnern den Zugang mit Remotedesktop ein zu richten.

Ich habe also für die User eine Gruppe erstellt und sie in die Gruppe
gesteckt:
RDP-Gruppe

Dann habe ich mit der OU, in der sich die PC's befinden auf denen Remote
zugegriffen werden soll eine Gruppenrichtlinie verknüpft:
RDP-Mitarbeiter

RDP-Mitarbeiter ist folgendermaßen konfiguriert:
Anmelden über Terminaldienste zulassen >>> DOMAIN\RDP-Mitarbeiter
Firewall für RDP offen


Jetzt versuchen ich mich zu verbinden und als Fehlermeldung bekomme ich:
Sie müssen über die Berechtigung "Anmelden über Terminaldienste
Verfügen"
Versuche ich mich mit einem Admin remote an zu melden funktioniert es.


So und jetzt wirds gruselig:
ich mache gpresult (gpupdate /force habe ich schon 10000x gemacht und
auch neu gestartet) und unter angewendete Gruppenrichtlinien taucht
"RDP-Mitarbeiter" nicht auf. Jetzt denkt der erste, "alles klar, GPO
kommt nicht an, kann ja nicht funktionieren". Lustigerweise werden die
PC's mit System Center Essentials 2007 verwaltet und wenn ich Software
über SCE2007 einspiele usw, funktioniert das alles, diese
Gruppenrichtlinien zeigt gpresult allerdings auch nicht an, jedoch
werden diese 100%ig befolgt, weil SCE2007 ordnungsgemàß funktioniert.


Wie so oft sitze ich jetzt vor meinem Bildschirm und bekomme diese
Gefühle von Hass auf Grund von Machtlosigkeit gegen diese Situation. Ich
verstehe es einfach nicht. Da will man was einrichten und es geht nicht
ok, kein Ding, das System sagt einem was man machen muss und man machts,
danach gehts immer noch noch nicht und das System sagt einem das, was
man gerade schon gemacht hat. Ich will nicht mehr... Ich muss im Lotto
gewinnen, damit dieser Albtraum ein Ende findet!
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian
29/11/2007 - 17:00 | Warnen spam
aaaaaa cmd als Admin ausgeführt zeit alle GPO's via gpresult an aaaaaa
das bringt zwar wieder etwas Logik rein aber es funktioniert deswegen
noch nicht besser aaaaa LOTTO ICH KOMME!!!

Sebastian schrieb:
Hallo!

Ich versuche gerade per Gruppenrichtlinien einer Gruppe von Usern auf
einigen Rechnern den Zugang mit Remotedesktop ein zu richten.

Ich habe also für die User eine Gruppe erstellt und sie in die Gruppe
gesteckt:
RDP-Gruppe

Dann habe ich mit der OU, in der sich die PC's befinden auf denen Remote
zugegriffen werden soll eine Gruppenrichtlinie verknüpft:
RDP-Mitarbeiter

RDP-Mitarbeiter ist folgendermaßen konfiguriert:
Anmelden über Terminaldienste zulassen >>> DOMAIN\RDP-Mitarbeiter
Firewall für RDP offen


Jetzt versuchen ich mich zu verbinden und als Fehlermeldung bekomme ich:
Sie müssen über die Berechtigung "Anmelden über Terminaldienste
Verfügen"
Versuche ich mich mit einem Admin remote an zu melden funktioniert es.


So und jetzt wirds gruselig:
ich mache gpresult (gpupdate /force habe ich schon 10000x gemacht und
auch neu gestartet) und unter angewendete Gruppenrichtlinien taucht
"RDP-Mitarbeiter" nicht auf. Jetzt denkt der erste, "alles klar, GPO
kommt nicht an, kann ja nicht funktionieren". Lustigerweise werden die
PC's mit System Center Essentials 2007 verwaltet und wenn ich Software
über SCE2007 einspiele usw, funktioniert das alles, diese
Gruppenrichtlinien zeigt gpresult allerdings auch nicht an, jedoch
werden diese 100%ig befolgt, weil SCE2007 ordnungsgemàß funktioniert.


Wie so oft sitze ich jetzt vor meinem Bildschirm und bekomme diese
Gefühle von Hass auf Grund von Machtlosigkeit gegen diese Situation. Ich
verstehe es einfach nicht. Da will man was einrichten und es geht nicht
ok, kein Ding, das System sagt einem was man machen muss und man machts,
danach gehts immer noch noch nicht und das System sagt einem das, was
man gerade schon gemacht hat. Ich will nicht mehr... Ich muss im Lotto
gewinnen, damit dieser Albtraum ein Ende findet!

Ähnliche fragen