Re: Deutsche Post Clevercard

27/11/2008 - 14:33 von Patrick Schaefer | Report spam
Hallo zusammen,

Das Clevercard-Lesegeràt ist heute angekommen. Es meldet sich am USB als
Human Interface Device an, und wenn man eine Karte reinschiebt, wird an
der virtuellen Tastatur

<win-R>https://cs.clnk.de:8443/CAS/?code=1cabde5c8c803 (...) 5005e

eingetippt. D.h. auf den iP-Kàrtchen sind 80 Byte gespeichert.

Im Inneren sitzt ein Atmel AT91SAM7S64. Der steuert einen LC-Osillator
und einen diskret aufgebauten (TLV274I) Leseverstàrker zu Auswertung der
kapazitiven Codierung.

Alle freien Pins des Controllers sind bastlerfreundlich auf Lötpads
geführt. Das JTAG liegt auf einem nicht eingelöteten JST-Ministecker mit
0,5mm Pitch. In Serie wird wohl über den ICT programmiert, d.h. Nadeln
auf Testpads.


Wie üblich, kurz vor Weihnachten gibt's wieder Eval-Boards ;-)


Gruß
Patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Laengerich
27/11/2008 - 15:07 | Warnen spam
Patrick Schaefer schrieb:

<win-R>https://cs.clnk.de:8443/CAS/?code=1cabde5c8c803 (...) 5005e

eingetippt. D.h. auf den iP-Kàrtchen sind 80 Byte gespeichert.



Vermutlich weniger, wenn man den festen Teil (<win-R>https://...) abzieht.

Und in welche interessanten Sphàren heben Dich die mitgelieferten
Testkarten? Und hast Du schon abbestellt? :-)

Bernd

Ähnliche fragen