Re: Epson Drucker im Windows-Netzwerk nur Postscript?

23/06/2008 - 12:04 von Michael Radman | Report spam
Thomas Kaiser schrieb:


Was gehen sollte, sind die beiden hier
aufgeführten Treiber:



<http://openprinting.org/show_printe...us_D92>


Wobei die Inbetriebnahme des Gutenprint-Treibers
das weniger ambitionierte Unterfangen sein dürfte.



Ja, der funktioniert einwandfrei. Genau das, was ich gesucht
habe. Wàre ich nie drauf gekommen, daß es sowas überhaupt
gibt. Oder daß das bei OSX so ein großes Handycap ist.



Was stimmt nicht, wie verknüpft man das? Oder besser
gefragt: wie geht man am besten vor?



Andersrum, d.h. den Drucker an den Mac hàngen
und für Windows eine "Raw Queue" (Suchbegriffe
fürs Archiv der Gruppe) einrichten. Windows zickt
lange nicht so herum wie Apples Druckarchitektur,
wenn es darum geht, über beliebige Protokolle
quer durch's Netz zu drucken.



Stimmt. Den Drucker an den Mac zu hàngen wàre natürlich die
einfachste Methode, geht aber nicht. Der Mac ist das
Powerbook und das muß via WLAN am Server drucken können.

Wie dem auch sei - vielen Dank, erstklassiger Tipp!

Regards,

Mike
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
25/06/2008 - 16:57 | Warnen spam
Michael Radman schrieb am 23.06.2008 in <news:485f7520$0$25952$
Thomas Kaiser schrieb:

Gutenprint-Treibers

Ja, der funktioniert einwandfrei. Genau das, was ich gesucht habe.



Gut zu wissen.

Wàre ich nie drauf gekommen, daß es sowas überhaupt gibt.



Och, da gibt es 'ne ganze Menge an Treibern/Kram, der seit MacOS X 10.2
auch am Mac nutzbar ist, siehe bspw.:

<http://www.linuxfoundation.org/en/O...MacOSX>

Ist bloß ein Thema, das eher stiefmütterlich behandelt wird.

Oder daß das bei OSX so ein großes Handycap ist.



Naja, das grundsàtzliche Problem, das zu der aktuellen Misere
(herstellereigene Tintenspritzertreiber fokussiert auf direkten Anschluß
der unterstützten Drucker) führte, stellt sich mir wie folgt dar: Apple
hat mit der Einführung von MacOS X den Drucker(treiber)-Herstellern
aufgebürdet, einmal das Rad wieder neu zu erfinden, weil die MacOS X
Drucksystem-Architektur komplett von der vorherigen (QuickDraw) abwich
(bei Interesse an den Unterschieden empfiehlt sich folgende Lektüre:
<http://www.macjournals.com/pages/mw...020309>)

Mit 10.2 sattelte Apple dann auf CUPS um, wußte aber sehr wohl, daß sie
die Drucker(treiber)-Herstellern nun nicht erneut dazu zwingen können,
nochmal von vorne mit dem Treiberkrams zu beginnen, weshalb CUPS in
MacOS X ein paar Sonderwege geht (konkret: Die Rolle des PrintJobMgr)

Das ist im Wesentlichen der Grund, warum herstellereigene Treiber daran
gebunden sind, daß der Drucker per USB am Mac hàngt (beim Drucken geht
es ja nicht nur darum, Druckdaten Richtung Drucker zu schieben, sondern
auch Status- und sonstige Rückmeldungen des Druckers Richtung Anwender
oder Programm schieben zu können, daher die Voraussetzung eines
bidirektionalen Kommunikationskanals in Form eines "direkten"
Anschlusses. Das ist nàmlich die Crux an all den anderen verfügbaren
CUPS-"Treibern", daß die zwar beliebig durch's Netzwerk agieren aber
eben nichts mit Bidirektionalitàt am Hut haben.

Es gibt am Mac nur ganz wenige Ausnahmen, wo Netzwerk und Rückkanal bei
nicht-PS-fàhigen Druckern gut gelöst ist, bspw. bei Brother mit deren
MFC/DCP-Geràten (die bzgl. Mac-Support toll aber bzgl. mechanischer
Qualitàt eher mau sind, gerade die niedrigpreisigen Tintenspritzer)

BTW: CUPS gehört inzwischen (samt dem einen ursprünglichen Entwickler)
zu Apple. Apple hat in die aktuelle CUPS-Version schon ein paar typische
Apple-Basis-Technologien wie bspw. Bonjour einfließen lassen (was
typische CUPS-Unix-Admins nicht davon abhàlt, alles, was ihre Macht
beschneiden würde -- bspw. selbstàndige Device-Konfiguration im Netz --,
auch noch die nàchsten Jahrzehnte zu ignorieren). Kann gut sein, daß
Apple dann mit MacOS X 10.6 den Druckerherstellern wieder Modifikationen
aufbürdet und dann vernünftige Netzwerkprotokolle auch per design von
allen, also auch den herstellereigenen "Original"-Treibern unterstützt
werden.

Mehr zur in 10.5 eingebauten CUPS-Version 1.3:

<http://cups.org/documentation.php/w...w.html>

Für das, was in 10.6 neu kommen wird, muß man sich CUPS 1.4 idealerweise
aus dem SVN bei cups.org puhlen...

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen