Re: Fileserver synchronisieren/replizieren

23/10/2010 - 15:28 von Andre Tann | Report spam
sorry f. PM...


Servus Bernd,

Bernd Nachtigall, Samstag 23 Oktober 2010:


Und Bandbreite ... na gut ... wenn Dein Server mit 1GBit/s ans LAN
angeschlossen ist und nur mit 4MBit/s (via WAN) an den anderen Server, dann
kannst Du Dir ausrechnen, dass der Abgleich lànger als das lokale Schreiben
braucht.



Klar. Aber wann sieht die Anwendung des Users die Datei als geschrieben
an - wenn sie via Samba usw. auf das lokale drbd-Device geschrieben
wurde? Oder erst, wenn alle Nodes hinten dran auch ihr OK gegeben haben?
Wenn ersteres, dann habe ich wirklich einen Geschwindigkeitsgewinn. Wenn
letzteres, dann kann ich die Datei auch gleich Remote durchs VPN auf dem
fernen Samba öffnen, was schnarchlangsam ist.

Unter dem Strich kommt es mir nicht auf eine HA-Lösung an, sondern
darauf, daß alle Nodes den gleichen Datenbestand haben, und daß die User
mit LAN-Geschwindigkeit arbeiten können, abgesehen von der Ausnahme, daß
stàndig kreuz und quer an derselben Datei gearbeitet wird. Dann muß man
natürlich immer die Synchronisation abwarten.

Danke+Gruß!

Andre Tann

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Nachtigall
23/10/2010 - 15:42 | Warnen spam
Am Samstag, 23. Oktober 2010 schrieb Andre Tann:
sorry f. PM...



OK dann auch hier ;-)

Hallo Andre,

Klar. Aber wann sieht die Anwendung des Users die Datei als geschrieben
an - wenn sie via Samba usw. auf das lokale drbd-Device geschrieben
wurde? Oder erst, wenn alle Nodes hinten dran auch ihr OK gegeben haben?
Wenn ersteres, dann habe ich wirklich einen Geschwindigkeitsgewinn. Wenn
letzteres, dann kann ich die Datei auch gleich Remote durchs VPN auf dem
fernen Samba öffnen, was schnarchlangsam ist.



Das kannst Du einstellen, ich hab' jetzt nicht die genauen Bezeichnungen,
aber es gibt:
-Gilt als geschrieben, wenn lokal geschrieben ist.
-Gilt als geschrieben, wenn übertragen wurde.
-Gilt als geschrieben, wenn remote geschrieben ist.

Ich weiß nicht ob das oben Erwàhnte schon Eingang in die Online
Dokumentation gefunden hat, aber es stand in einer der Changes diesen
Jahres.

Bye

Bernd
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen