Re: ldb-Datei kann nicht gelöscht werden

28/08/2007 - 21:18 von Christof Reusch | Report spam
Hallo,

mein kürzlich gepostetes Problem hat sich aufgelöst.

Es handelte sich um eine Client-Server-Architektur mit programm.mdb auf dem
Client, welches über verknüpfte Tabellen auf daten.mdb auf dem Server
zugreift.

Obwohl daten.mdb bereits komprimiert und repariert wurde, konnte eine neu
generierte Datei daten.ldb nach Programmbeendigung nicht gelöscht werden.

Ich habe dann den Server neu gestartet und die Datei daten.ldb gelöscht.
Dann habe ich bei der Datei Programm.mdb die Aktion 'Komprimieren und
Reparieren' ausgeführt. Danach war das Problem behoben. Jetzt löscht sich
die daten.ldb nach Programmbeendigung wie erwartet von selbst.

Der Fehler lag also nicht in der daten.mdb, für die ja die ldb-Datei
generiert wurde, sondern in der Programm.mdb, die mittels verknüpfter
Tabellen auf daten.mdb zugriff.

Den Hinweis von Henry, bei Beendigung die Komprimieren-Funktion automatisch
auszuführen, werde ich prüfen und dann vermutlich einsetzen.

Dank nochmals an alle für die Hinweise.

Gruß Christof.

PS: Mit 'Unlocker' ließ sich die ldb-Datei auch nicht löschen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Gunter Avenius
28/08/2007 - 21:22 | Warnen spam
Hallo Christof,

Christof Reusch schrieb folgendes:
mein kürzlich gepostetes Problem hat sich aufgelöst.

Es handelte sich um eine Client-Server-Architektur mit programm.mdb auf dem
Client, welches über verknüpfte Tabellen auf daten.mdb auf dem Server
zugreift.

Obwohl daten.mdb bereits komprimiert und repariert wurde, konnte eine neu
generierte Datei daten.ldb nach Programmbeendigung nicht gelöscht werden.

Ich habe dann den Server neu gestartet und die Datei daten.ldb gelöscht.
Dann habe ich bei der Datei Programm.mdb die Aktion 'Komprimieren und
Reparieren' ausgeführt. Danach war das Problem behoben. Jetzt löscht sich
die daten.ldb nach Programmbeendigung wie erwartet von selbst.

Der Fehler lag also nicht in der daten.mdb, für die ja die ldb-Datei
generiert wurde, sondern in der Programm.mdb, die mittels verknüpfter
Tabellen auf daten.mdb zugriff.

Den Hinweis von Henry, bei Beendigung die Komprimieren-Funktion automatisch
auszuführen, werde ich prüfen und dann vermutlich einsetzen.



IMO meinte Henry, das Du das Komprimieren beim Beenden _nicht_
automatisch ausführen sollst.

Gruß
Gunter
__________________________________________________________
Access FAQ: http://www.donkarl.com
home: http://www.avenius.com - http://www.AccessRibbon.de

10. Access-Entwickler-Konferenz (AEK)
Nürnberg 6./7.10.2007 und 20./21.10.2007
http://www.donkarl.com/?AEK

Ähnliche fragen