Re: /etc/network/interfaces beim Booten ueberschrieben

29/05/2015 - 12:10 von Christoph Pleger | Report spam
Hallo,

[Subject vervollstàndigt]


Christoph Pleger <Christoph.Pleger@cs.tu-dortmund.de> wrote:


auf meinem Rechner mit Debian jessie wird die Datei
/etc/network/interfaces bei jedem Boot überschrieben. Weiß jemand,




wodurch das verursacht wird?


Überschrieben? Ich wüßte jetzt kein Prozess, der die Datei
überschreibt.
Mit was wird sie denn überschrieben?



Ja, überschrieben. Sowohl die Definition von eth0, die ich erst dort
eingetragen hatte, verschwand auf die Art, als auch das Sourcen aller
Dateien aus /etc/network/interfaces.d/. Der neue Inhalt nach dem Boot ist
jedes Mal derselbe:

auto lo
iface lo inet loopback

source /etc/network/interfaces.d/*.cfg

Viele Grüße
Christoph




Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/4c0e6a55cd...7.squirrel@postweb.cs.tu-dortmund.de
 

Lesen sie die antworten

#1 wert
29/05/2015 - 14:30 | Warnen spam
On Fri, May 29, 2015 at 12:08:57PM +0200, Christoph Pleger wrote:
Hallo,
>> auf meinem Rechner mit Debian jessie wird die Datei
>> /etc/network/interfaces bei jedem Boot überschrieben. Weiß jemand,
wodurch das verursacht wird?
> Überschrieben? Ich wüßte jetzt kein Prozess, der die Datei
> überschreibt.
> Mit was wird sie denn überschrieben?
Ja, überschrieben. Sowohl die Definition von eth0, die ich erst dort
eingetragen hatte, verschwand auf die Art, als auch das Sourcen aller
Dateien aus /etc/network/interfaces.d/. Der neue Inhalt nach dem Boot ist
jedes Mal derselbe:

auto lo
iface lo inet loopback

source /etc/network/interfaces.d/*.cfg



Na gut, und àndert sich in /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules auch alles?
Und wie ànderst das in /etc/network/interfaces?
In /etc/network/interfaces.d/ ist hier gar nichts.
Der kernel liest wohl aus /etc/network/interfaces und vorher aus udev.
Da sollte ganz sicher das vom kernel drinnen sein, ungefàhr so:
SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="nn:nn:nn:nn:nn:n", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth,,?''".
Das NAME="eth0" wird dort festgelegt und dann soll das im "interfaces" dazupassen. Eigentlich.




Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/



Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen