Re: orale Praktiken, was Re: Kausales u. synchronistisches Weltbild

16/11/2009 - 12:45 von Volker Doormann | Report spam

From: bpfk@alnilam.toppoint.de (B.Kassler)

Subject: Re: orale Praktiken, was Re: Kausales u. synchronistisches Weltbild
Date: 1997/05/25
Message-ID: <6XYld3JQapB@alnilam.toppoint.de>#1/1
X-Deja-AN: 243931850
Organization: AG Aesturae Aesthetik und limnische Oekologie
Newsgroups: de.sci.philosophie,de.alt.astrologie,de.sci.psychologie,de.soc.weltanschauung.misc

Hello FREIMANN
(banhut@mail.hh.provi.de) ## 25 May 97 ##


Sternzeichen : Feuerwehrmann
:-)



das ist leider nicht ganz richtig.

Zum Zeitintervall meiner Geburt bedeckte *Sonne* den Planeten YBS0067.

*Pluto* stand 3 Grad NW von NGC 2903 und *Neptun* 1 Grad E von YBS4896
also mitten im dortigen Galaxienhaufen.

*Uranus* war 1 Grad S von 123 TAU. Damit bildeten Alpha ORI (mein roter
Lieblingsstern), Alpha TAU (mein zweiter roter Lieblingsstern) und Uranus
etwa ein gleichschenkliges Dreieck auf einer Mercator Projektion.

Hier die weiteren Daten:

Mars: 6 Grad NE YBS0002
Venus: 3 Grad N 27 PSC
Merkur: 1 Grad N Chi AQR
Jupiter:3 Grad NW M75

Mit diesen Angaben ist es ein Leichtes, mein Horrorskop zu erstellen...


mit freundlichem Grusse: Bernd

mintaka@toppoint.de..(bkassler@ploe.comcity.de)
- erratic othography is intended to contribute to common amusement -
My opinions are my own - not those of my Usenet service providers.




<doormann.org/horrorskop.jpg>

" Dein Motto heißt: "Leben und Tod". Es ist unnütz, Dir die
Undurchführbarkeit eines Unternehmens klarmachen zu wollen; entweder
Du schaffst es oder Du gehst bei dem Versuch zugrunde.
(Aszendent Skorpion)

Es deutet einiges darauf hin, dass Du dem Leben im Wesentlichen sehr
positiv gegenüberstehst. Ich glaube, Deine Mentalitàt ist hitzig,
aggressiv und schöpferisch. Du bist ein starker Mensch. Aber manchmal
geht Deine Energie mit Dir durch und Du brennst alles nieder.

Vielleicht solltest Du mit Deiner großen Kraft ein wenig ökonomischer
umgehen. Aber auch Du brauchst irgendwann einmal Hilfe. Dann bist Du
wahrscheinlich unfàhig, um Hilfe zu bitten, weil Du Probleme mit
Deinem Stolz hast.
(4 Planeten in Feuerzeichen)

Du hast die Fàhigkeit, unmittelbar und entscheidend auf vorhandene
Umstànde einzuwirken. Du erfasst die Situation realistisch und
erkennst die sich bietenden Handlungsmöglichkeiten. Du bist aktiv, und
fàhig, neue Unternehmungen einzuleiten und zu organisieren. Dein
Unternehmungsgeist ist ungebrochen und Du kannst nicht verstehen, dass
andere Dein Tempo nicht mithalten können.
(4 Planeten in kardinalen Zeichen)

Du hast Dir eine Fülle von Erfahrungen auf allen möglichen Gebieten
erworben und Du benutzt sie mit Deiner Dir eigenen geistigen
Beweglichkeit, allen Herausforderungen zu begegnen. Du bist beweglich
und anpassungsfàhig. Viele Deiner Mitmenschen können Dir nicht folgen,
weil Du nicht in der Gegenwart lebst. Versuche Ihnen geduldsam zu
erklàren, was Dich bewegt, sie möchten Dich und Deine Gedanken auch
verstehen.
(4 Planeten in beweglichen Zeichen)

"In Deiner Grundhaltung bist Du ein Vermittler. Mit Deiner
Lebendigkeit, und Beweglichkeit, gepaart mit Deiner ausgesucht
liebenswürdigen und gewinnenden Art überwindest Du Gegensàtze, wo
immer welche auftreten. Hilfsbereitschaft und Zuvorkommendheit und
Einfühlungsvermögen in andere Menschen lassen Dich erfolgreich sein.

Beruflich beschàftigst Du Dich in Bereichen, wo Dein Fleiß, Dein
Engagement, Deine Beweglichkeit auch große Entfernungen zu überwinden
und Deine handwerklichen Fàhigkeiten gefragt sind. Vor allzu
konsequenten Fragen weichst Du eher zurück. Für die Nüchternheit der
Politik hast Du keine Basis."
(Jahresregent Merkur)

Du bist ein Reformer der alten Moralbegriffe.
(Pluto in Haus 9 )

Du hast mit geheimen Aktivitàten zu tun. Führst Du ein Doppelleben?
Du verschleierst Deine wahre Natur.
Du hast einige Seelenkrisen und wirre Tràume.
(Uranus in Haus 8)

Du liebst es zu kommunizieren und hast eine rasche Auffassungsgabe.
Du bringst Dir alles selber bei.
(Mond in Haus 3)

Du bist fröhlich, optimistisch, gewandt, liebst das Leben und Kinder.
Eventuell bist Du ein bisschen in Dich selbst verliebt?
(Sonne Konjunktion Venus)

Du hast eine starke persönliche Ausstrahlung. Manchmal neigst Du auch
zu Aggressivitàt und Anmaßung.
(Sonne Konjunktion Mars)

Du bist schnell entbrannt und weißt manchmal nicht was erlaubt ist. In
der Liebe ist für Dich die körperliche Nàhe und die Sexualitàt wichtig.
(Venus Konjunktion Mars)

Du lebst in Deiner Gedankenwelt, welche ein bisschen verworren ist.
(Merkur Quincunx Neptun)

Ein Gefühl der Unzulànglichkeit steht Dir bei Deiner
Selbstverwirklichung im Wege.
(Sonne Quincunx Saturn)

Eine innere Stimme hemmt Dich beim Handeln - manchmal zu Recht.
(Mars Quincunx Saturn)

Du kannst Dich nur schwer öffnen, weil Du andere nicht belàstigen willst.
(Jupiter Quincunx Uranus)

Dein Vater blockiert Deine Fàhigkeit für neue offene Beziehungen.
(Jupiter Quincunx Saturn)

Du bist in einigen Dingen der Durchsetzung gehemmt.
(Merkur Quincunx Pluto)

Du bist unkonventionell und etwas exzentrisch in Deinen Beziehungen.
(Sonne Quadrat Uranus)

Mit Deinen spontanen und unkonventionellen Einfàllen stößt Du Deinem
Partner und andere gern 'vor den Kopf'.
(Venus Quadrat Uranus)

Du wirst manchmal wütend oder jàhzornig, was Dir selber schadet.
Manchmal möchtest Du die bestehende Ordnung durch drastische Maßnahmen
umstürzen. Du hattest eine schwere Kindheit.
(Mars Quadrat Uranus)

Du liebst spirituelle Beziehungen - dabei musst Du wissen, dass Du nur
wachsen kannst, wenn Du auch Emotionen in Deiner Beziehung zulàsst.
(Mond Trigon Neptun)

Du hast ein harmonisches Verhalten im Umgang mit Deinen Mitmenschen.
(Venus Sextil Jupiter)

Du hast einen konstruktiven Familienhintergrund, der Dir im Beruf nützt.
(Mars Sextil Jupiter)

Du hast eine Begabung mehr wahrzunehmen als andere und hast Teamgeist.
(Saturn Sextil Uranus )

Deine Generation erlebt den Konflikt zwischen Masse und Individualitàt.
(Neptun Sextil Pluto)

Unbewusst 'erdrückst' Du die Menschen in Deiner Umgebung mit Liebe.
(Mond Opposition Pluto)

Du hast viel Unternehmungsgeist, Ehrgeiz. Du bist zàh.
(Sonne im Widder)

Du hast gerne viele Freunde um Dich. Aber die Freundschaften sind
unpersönlich. Du bist auf eine unpersönliche Art zu allen freundlich.
Manchmal hast Du eine Tendenz zu einer gefühlsmàßigen Eigensinnigkeit
oder Du hast ein irrationales Bedürfnis nach Freiheit um jeden Preis.
(Mond im Wassermann)

Du hast wirklich eine lebhafte Phantasie. Du bist immer am vermitteln.
(Merkur in Fische)

Du hast ein empfindliches eingesperrtes Gefühlsleben. Du bist sanft.
(Venus in Fische )

Du hast eigentlich einen starken Willen. Damit überspielst Du Deine
Komplexe.
(Mars im Widder)

Macht und Status sind Dir wichtig.
(Jupiter im Steinbock)

In manchen Dingen bist Du pedantisch, nörgelst, bist dogmatisch und
ironisch.
Du beschàftigst Dich mit Gesundheitsfragen und Statistik.
(Saturn in Jungfrau)

Menschen Deiner Generation schaffen neue fortschrittliche Denkweisen.
(Uranus in Zwillinge )

Menschen Deiner Generation sind meistens gesellschaftlich angepasst.
Viele Menschen Deiner Generation werden in Ihrer Lebenshoffnung getàuscht.
(Neptun in Waage)

Menschen Deiner Generation schaffen eine neue Führerschaft. Menschen
Deiner Generation vernichten schöne Dinge aus Wut.
(Pluto im Löwen)



»In diesem Leben musst Du lernen selbstbewusst zu werden.«

Die Erfahrungen in Deinen früheren Leben ließen es nicht zu, dass Dein
Selbst eine eigene Identitàt ausbilden konnte. Jetzt zahlst Du Deinen
Preis für die Unbestimmtheit Deiner früheren Leben und lernst, Deiner
Verwirrung Herr zu werden, indem Du eine eindeutige Haltung einnimmst.

Da Du höchst empfànglich für Schmeicheleien bist, versuchst Du alles,
um Dinge zu tun, von denen Du glaubst, dass sie den anderen gefallen
werden. Aber da Du Dich selbst noch nicht mit Deinem Ego
identifizierst hast, bist Du Dir nicht darüber im Klaren, welchen Weg
Du einschlagen sollst. Weil Du immer versuchst, ausgleichend zu
wirken, wirst Du stàndig zum Schiedsrichter zwischen zwei oder
mehreren gegensàtzlichen Ideen, Menschen oder Verhàltnissen. Du stehst
in der Mitte und nimmst die Rolle eines Puffers auf Dich, der
verzweifelt versucht, gleichzeitig auf beiden Seiten Harmonie
herzustellen. Von einem Moment zum anderen und von einem Tag zum
anderen wechselst Du die Seiten und hoffst, dass niemals von Dir
verlangt wird, einen bestimmten Standpunkt einzunehmen!

In früheren Leben hast Du Dein Glück an den Erfolgen oder Misserfolgen
Deiner Nàchsten gemessen. Jetzt fàhrst Du damit fort, Dein Leben durch
andere zu erkennen. Dein Vertrauen kann leicht erschüttert werden,
denn Du weißt kaum noch, wer Du bist. Indem Du die gemeinsamen
Bedürfnisse der anderen mit Deinen eigenen unverwirklichten Wünschen
verwechselst, wirst Du für lange, depressive Zustànde anfàllig. Wie
leer Du Dich auch fühlen magst, behàltst Du dennoch das
Verhaltensmuster aus vergangenen Leben bei, nàmlich, Dir die Leute
auszusuchen, mit denen Du Dich identifizieren kannst.

Manchmal àrgerst Du Dich über Deine Unfàhigkeit, die widersprüchlichen
Seiten in Dir selbst in Einklang zu bringen. Doch Du bist so daran
gewöhnt, Lösungen für gegensàtzliche Ansichten bereitzuhaben, dass Du
nur immer noch mehr Widersprüche verursachst.

Du fühlst Dich sehr stark zur Kunst und Musik hingezogen und fühlst
Dich in einer vornehmen und kultivierten Umgebung wohl. Wenn Du von
einem Milieu umgeben bist, wo raue Sitten vorherrschen, verlierst Du
die Fassung.

Du liebst es nicht allein zu leben, aber Du wünschst Dir,
alleingelassen zu werden. Um Deines eigenen Friedens und Deiner Ruhe
willen musst Du lernen, die große Sensitivitàt gegenüber allem
Disharmonischem um Dich herum zu überwinden. Das gelingt am besten,
wenn Du die Einstellung aufgibst, dass Du für Dein Überleben kàmpfen
musst und indem Du Deine Aufmerksamkeit auf positive Gedanken
richtest, die Dir helfen, Deine eigene Identitàt zu entwickeln.

In früheren Inkarnationen brachtest Du anderen große Opfer, was nicht
voll gewürdigt worden ist. Jetzt wurde Deine Seele mit Spuren von
Groll wiedergeboren, da sie die Belohnungen für ihre Bemühungen
nicht geerntet hat. Dieses hàlt Dich im Wesentlichen davon ab, Dein
wirkliches Selbst zu finden!

So wirst Du erst dann Dein größtes Entwicklungspotential erfahren,
wenn Du gelernt hast, bereitwillig zu dienen, ohne irgendwelche
Gegenleistungen außer Deinem eigenem Persönlichkeitswachstum zu
erwarten.

In den vorhergegangenen Leben warst Du sehr beeinflussbar. Jetzt wirst
Du mindestens die erste Hàlfte Deines Lebens damit verbringen, Dich
mit den Überresten Deiner eigenen Leichtglàubigkeit
auseinanderzusetzen. Mit den Jahren wirst Du ein begieriger Leser, was
Dir hilft, Deine Gedanken zu kristallisieren. Es gibt noch so viele
frühere Gewohnheiten der Unentschlossenheit in Dir, dass es Dir
besonders schwer fàllt, konkrete Entscheidungen zu fàllen.

Da Du stàndig beide Seiten von allen Dingen siehst, teilst Du Dich
selbst in zwei Hàlften. Wenn diese Teilung so schmerzhaft für Dich
wird, dass Du Deine eigene Unentschlossenheit nicht lànger ertragen
kannst, befindest Du Dich auf Deinem richtigen Wege.

Schließlich lernst Du, Deine Angst vor einem Standpunkt zu überwinden,
den Dein höheres Selbst als Wahrheit erkannt hat. Dies erreichst Du
dadurch, dass Du lieber ein Individuum bist, als nur ein Anhàngsel
von jemand anderem. Darum musst Du auf Deinen früheren Leben aufbauen,
die Dich eher Liebe als Hass lehrten, und dann, wenn Du damit
angefangen hast, Dich selbst zu finden, musst Du darauf achten, wie
Dein neu entdecktes Selbstbewusstsein auf die anderen Menschen um Dich
herum wirken.

Für kurze Perioden musst Du Dich zurückziehen, um neue Kràfte zu
sammeln. Deine größte Aufgabe besteht in dem Lernen, wie Dein Kopf
Dein Herz beherrschen kann, denn Du wirst immer noch zu leicht von der
geringsten Freundlichkeit erweicht.

In Deinen vergangenen Leben hast Du kaum Erfahrungen mit Dir SELBST
gemacht. Jetzt musst Du herausfinden, wer Du selbst bist! In diesem
gegenwàrtigen Leben bist Du dazu bestimmt, Dich von einem Menschen,
der erntet, zu einem, der sàt zu entwickeln, wobei dann jeder Gedanke
eine kreative Saat für Dein neues Beginnen wird.

Sobald Du das neue Gefühl der Selbst-Identitàt erreicht hast, wirst Du
Dich wie Kolumbus bei der Entdeckung Amerikas fühlen, und das
Erstaunlichste an Deiner Entdeckung wird sein, dass Du merkst, dass
Dein Selbst schon làngst da war, Du es nur nicht wusstest!
(Mondkonten im Widder)
Unsicher:

Deine Eltern ebnen Dir Deine Wege, obwohl sie ihr Vermögen verlieren.
Dein Heim ist Dir alles. Du hast einen festen Besitz und Glück im
Alter. Du machst aus Deinem Heim ein Schaustück für alles Schöne und
Künstlerische. Du möchtest das unumstrittene Oberhaupt Deiner Familie
sein und über einen gewissen Besitz verfügen, mit dem Du nach
Gutdünken verfahren kannst. Spàt entwickelt, wird Dein letztes
Lebensdrittel wichtig.
(Sonne in Haus 4)

Obwohl Du Streitigkeiten hast, bist Du der Herr in Deinem Haus und
meisterst es.
(Mars in Haus 4)


Dein Familienleben gestaltest Du harmonisch. Du bist verzeihend.
(Venus in Haus 4)

Du liebst es zu kommunizieren und hast eine rasche Auffassungsgabe.
Du bringst Dir alles selber bei.
(Merkur in Haus 3)

Du hast ein ernsthaftes Interesse an Religion, Philosophie und höherer
Bildung. Du legst großen Wert auf Deinen moralischen Ruf. Du hast
beruflich mit Reisen zu tun und bist eine Autoritàt in einer Institution.
(Saturn in Haus 9)

Du hast einen Beruf bei der Dir Deine Intuition hilft. Dein
Berufsleben ist nicht sehr stetig. Manchmal arbeitest Du im
Untergrund. Du bist ein Bohèmien und hast solche zu Freunden. Du
tauscht mit Ihnen gern
107 NE 11 Gedanken aus. Deine Umgangsformen sind etwas schroff.
(Neptun in Haus 10/11)

Du bist geschàftstüchtig. Das Glück kommt ungesucht zu Dir. Du hast
umfangreiche Kulturkenntnisse und lebst in Harmonie mit Deiner Familie.
(Jupiter in Haus 2/3)

»Du bist in Deine Tràumereien verstrickt, realisierst sie aber nicht.«

In diesem Leben lernst Du etwas über die Kreativitàt. Du verbringst
viel Zeit mit Tràumen und denkst über eine Unmenge an phantastischen
Ideen nach. In früheren Inkarnationen lebtest Du für die Erfüllung
Deiner Wünsche. Jetzt enthàlt Deine fein gesponnene Traumwelt so viele
Versprechungen, dass viele Anstöße aus der Realitàt nötig sind, um
Dich aus Deinen Tràumen zurück in die Wirklichkeit zu holen.

Schon in frühen Jahren lerntest Du, Menschen zu beobachten, und Du
verbrachtest die meisten bewussten Stunden damit, über die
Möglichkeiten der Handlungen anderer Leute nachzudenken. Als Ergebnis
früherer Leben hast Du gelernt, ausgesprochen phantasievoll und
erfinderisch zu sein; manchmal bist Du sogar genial, aber Du bist zu
sehr daran gewöhnt, den größten Teil Deiner geistigen Kraft darauf zu
verwenden, die komplizierten Einzelteile Deiner phantastischen
Tagtràume zusammenzusetzen.

Immer wieder bist Du über die seltsamen Dinge erstaunt, die Dein Geist
heraufbeschwören kann. Doch trotz all Deiner Erfindungsgabe bist Du
einer der am wenigsten praktischen Menschen des Tierkreises. Du bist
immer tief verstrickt in Gedanken. Was Du wirklich tust, ist, Symbole
zu suchen, die Dir wieder neues Material für Deine Zukunftstràume liefern.

Dein Karma ist, die Bedeutung der Tràume zu lernen und wie diese Dein
Leben begründen. Schließlich erkennst Du, dass Deine ganze Existenz
darauf beruhte, nach Deinen Tràumen zu handeln, bis Du zur Marionette
Deiner eigenen Phantasie wurdest.

Wenn Du wieder auf dem Boden der Tatsache landest, ist Dein erster
Antrieb, Freunde zu gewinnen, die Dich entweder in Ihrer Erscheinung
oder in Ihrem Verhalten an die Charaktere aus Deinem Phantasieland
erinnern.

Dein Geist schweift stàndig in die ferne Zukunft, und dort in der
Science fiction eines noch ungelebten Jahrhunderts überlàsst Du Dich
den faszinierenden Vorstellungen weit entfernter Möglichkeiten, die
ansonsten wenig mit oder gar keinen Bezug zu Deinem gegenwàrtigen
Leben haben. Und doch liebst Du es, darüber nachzusinnen.

Du denkst auch viel über den Wert Deiner Arbeit nach und über die
Auswirkungen Deiner Kindheit, und Du machst beide für Deine
Schwierigkeiten im sexuellen Bereich verantwortlich. Die Wahrheit ist,
dass weder Deine Arbeit, noch Deine Eltern, noch Deine sexuellen
Impulse Dich wirklich quàlen, sondern dass Deine Frustration aus dem
Zwiespalt Deiner früheren Traumwelt und den aufrüttelnden Umstànden
entsteht, deren Grenzen und Einschrànkungen Dein gegenwàrtiges Leben
in Wirklichkeit bestimmen.

Für Dich ist es schwer zu verstehen, warum eine Barriere zwischen
Tràumen und Handeln steht, und daher versuchst Du angestrengt, die
Grenzmauern zu durchbrechen, die die eine Welt von der anderen trennen.

Aber immer wieder vergeudest Du Deine Kraft, und je mehr Du dies tust,
umso weniger bist Du fàhig, Dein eigenes Leben zu gestalten.

Du musst erkennen, dass Du das größte Geschenk das dem Menschen
gemacht werden kann, erhalten hast, nàmlich die Kraft, Dein eigenes
Schicksal zu gestalten. Wenn Du diesen Prozess studierst, kannst Du
Dir darüber bewusst werden, dass es Deine eigenen Gedanken sind, die
all die Umstànde verursacht haben, die Du in Deinem Leben für wirklich
hàltst.

Du musst dahin kommen, den Zusammenhang zwischen Deinen Gedanken und
Deinen Tràumen zu verstehen, denn in Wirklichkeit ist es Dein
Traumleben, das in größerem Maß, als Du denkst, Dein Leben auf der
Erde bestimmt.

Du musst Verantwortung für Deine Tràume und Gedanken übernehmen lernen
und vorsichtig sein, was Du Dir wünscht, denn Du wirst tatsàchlich
sehen können, wie sich Deine Tràume materialisieren. Aber die
körperliche Auswirkung von jedem Traum geht immer mit einer leichten
Verànderung einher, doch sie ist stark genug, Dir die Gefahr,
egoistisch zu handeln, bewusst zu machen.

Du musst Deine Tràume noch lange leben, nachdem Du Dich schon nicht
mehr an die Gründe für sie erinnern kannst. Sie sind ein großer Teil
Deines fortgesetzten Karmas, die Kraft der Wünsche zu verstehen, und
wie könntest Du dies besser verstehen, als selbst die Konsequenzen all
Deiner Wünsche zu erleben!

So ist Dein Leben gleichzeitig Segen und Fluch, denn jedes Mal, wenn
Du Aladins Wunderlampe anzündest, wird Deine Seele entweder von den
Flügeln des Geistes höher getragen oder elend in die Tiefe Deiner
eigenen persönliche Hölle sinken. Du lernst, dass Du die Tràume dem
Dienst der Menschheit widmen musst, und dass Du, je mehr Du für andere
wünschst, schließlich um so mehr für Dich selbst haben wirst! Aber
wenn Du diesen Prozess umdrehst, wird Dein Leben ein wahres Chaos.

Wenn Du Dich entscheidest, etwas für Dich selbst zu schaffen, wirst Du
mit den unglücklichen Ergebnissen des Missbrauchs eines heiligen
Geschenks konfrontiert, denn Deine Tràume werden sich schließlich so
erschöpfen, dass sie absolut wertlos sind, insofern sie Dich glücklich
machen könnten.

Die Hauptwendepunkte im Deinem gegenwàrtigen Leben drehen sich um
Kinder, durch Die Du Dein eigenes Selbstwertgefühl verstehen lernst.
Du beobachtest, wie Kinder ihre Tràume in die Wirklichkeit umsetzen,
und bald erkennst Du, dass Du tatsàchlich Deine Tràume jeden
gegenwàrtigen Moment blockieren ließest statt sie zu Deinen
Zukunftsplànen zu machen.

Wenn Du Deine Tràume einmal als Fass ohne Boden erkannt hast, dann
kannst Du Deine Luftschlösser aufgeben und Deine Aufmerksamkeit auf
Dein Schaffen in der Gegenwart lenken. Dadurch wirst Du Dir auch
bewusst, wie Deine ganzen Energien durch Dein starkes Bedürfnis nach
Freundschaft vergeudet werden.

Mehr als alles andere wünschst Du Dir, aktiv zu sein, aber erst dann,
wenn Du jeglichen persönlichen Traum aufgibst, kannst Du stark genug
sein, die Bausteine Deines Lebens zu nehmen und sie aneinanderzufügen.

Du musst buchstàblich den Stier bei den Hörnern packen, anstatt Dich
von der zusammen gesponnenen »Cinderella-Welt« Deiner Vergangenheit
leiten zu lassen.

Um dies zu erreichen, solltest Du Selbstdisziplin lernen, denn nur,
wenn Du fàhig bist, Dich selbst zu führen, wirst Du schließlich aus
den tiefen Wassern auftauchen können, in denen Du viele Leben lang
Deine Hoffnungen und Wünsche versenkt hattest.

Du bist auf dem richtigen Weg Deine Tràume konstruktiv in der
Wirklichkeit anzuwenden, wenn Du all das kreativ ausdrückst, was Du
innerlich fühlst!

Es gibt sehr hoch entwickelte Seelen, die in früheren Leben das
kosmische Bewusstsein erfahren haben. Sie sind jetzt hier um den
Kindern der Erde dieses Bewusstsein zu vermitteln.

Gehörst Du auch dazu?
(Mondknoten in Haus 5) "

Ref.:
<doormann.org/planethz.htm>
<doormann.org/pka.htm>

 

Lesen sie die antworten

#1 As Below
16/11/2009 - 15:51 | Warnen spam
In article <hdre3u$mp5$02$,
Volker Doormann wrote:

Kompletten Bloedsinn, von 1997, um sich mal wieder
ins Gespraech zu bringen...

it's just about music :
noch ein Download und so... (4.08)
http://www.freimanns-music.biz/

Ähnliche fragen